Abo
  • IT-Karriere:

Nexus Conflict: Echtzeitstrategie im Universum von Black Prophecy

Das Weltraumspiel Black Prophecy bekommt einen Ableger: In Nexus Conflict übernehmen Spieler die Kontrolle über einen riesigen Kampfkreuzer, der in den Weiten des Alls unterwegs ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus Conflict
Nexus Conflict (Bild: Gamigo)

Seit einigen Tagen kämpft Reakktor Media, das Entwicklerstudio hinter Black Prophecy, mit der Insolvenz. Davon unabhängig kündigt der Hamburger Publisher Gamigo einen Ableger für das Weltraumspiel an. Der trägt den Titel Nexus Conflict und spielt im gleichen Universum - allerdings auf einer anderen Zeitachse. Vor allem aber handelt es sich um ein Echtzeitstrategiespiel, in dem Spieler die Kontrolle über einen riesigen Kampfkreuzer bekommen. Das Programm entsteht bei Limbic Entertainment in der hessischen Stadt Langen.

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster

Spieler kämpfen auf Seiten der technisch versierten Tyi oder der genetisch optimierten Geniden im Nexus - einem Ort, an dem die Universen kollidieren - um die Kontrolle über strategisch wichtige Gebiete. Indem sie PvP-, PvE- und PvE-Koop-Aufträge erfüllen, sollen sie sich immer bessere Waffen, stärkere Panzerungen und sonstige Verbesserungen verdienen können.

  • Nexus Conflict
  • Nexus Conflict
  • Nexus Conflict
  • Nexus Conflict
  • Nexus Conflict
  • Nexus Conflict
Nexus Conflict

Den Kommandanten stehen im Laufe des Spiels vom 80-Meter-Kreuzer bis zum Kampfgiganten mit einer Länge von 1,5 Kilometern mehrere Schiffe zur Verfügung. Nexus Conflict entsteht auf Basis von Unity 3D, und zwar zuerst als Clientgame, dann auch als Browsergame. Die erste Betaphase ist für März 2012 geplant, eine Anmeldung bereits jetzt auf der offiziellen Webseite möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 22,99€
  3. 4,99€

dabbes 28. Feb 2012

Oder du wurdest einfach älter und reifer und dein Ansprüche sind gestiegen. Das Phänomen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /