Abo
  • Services:

Zwei dunkle Displays

Einer der größten Unterschiede zwischen beiden Geräten ist das Display: Das Nexus 6 hat einen 6 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer hohen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Bei einer Pixeldichte von 493 ppi werden Inhalte sehr scharf angezeigt, auch bei kleiner Schrift sind keine Treppeneffekte erkennbar.

  • Fotos des Nexus 6 haben einen etwas niedrigen Kontrast, die Schärfe hingegen stimmt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Kontrast ist beim Moto X besser, die Schärfe ist wie beim Nexus 6 sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Moto X hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm, das Display des Nexus 6 ist mit 6 Zoll deutlich größer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Vom Design her ähneln sich die beiden Smartphones sehr, beide werden von Motorola gebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite haben beide Geräte eine 13-Megapixel-Kamera mit einem ringförmigen Blitz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • An der Oberseite befindet sich eine markante Ausbuchtung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beide Displays sind hochauflösend - das des Nexus 6 hat 1440p, das des Moto X 1080p. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Nexus 6 kommt bereits mit Android 5.0, das Moto X muss noch auf das Update warten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Beide Displays sind hochauflösend - das des Nexus 6 hat 1440p, das des Moto X 1080p. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Die Farben sind trotz OLED-Technik nicht übertrieben bunt, insgesamt ist uns die Farbwiedergabe aber - wie auch beim Nexus 9 - viel zu warm. Problematisch finden wir, dass es keine Möglichkeit gibt, dies in den Systemeinstellungen zu ändern. Ein weiteres Manko des Nexus-6-Displays ist die Helligkeit: Mit 250 cd/qm erreicht das Smartphone einen leicht unterdurchschnittlichen Wert, bei starkem Sonnenlicht sind Bildschirminhalte nur teilweise erkennbar.

Insgesamt ist das Display des Nexus 6 zwar überragend scharf, die Farbwiedergabe und die Helligkeit gefallen uns aber deutlich weniger gut als bei den Displays anderer großer Smartphones wie etwa beim Galaxy Note 4 von Samsung oder bei Huaweis Ascend Mate 7.

Das aktuelle Moto X hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Dadurch wird eine Pixeldichte von 423 ppi erreicht. Das ist zwar weniger als beim Nexus 6, reicht aber immer noch aus, um Display-Inhalte absolut scharf anzuzeigen. Das Display des Moto X ist ebenfalls in OLED-Technik gefertigt, auch hier sind die Farben nicht übertrieben bunt. Wie das Nexus 6 hat aber auch das Moto X eine übertrieben warme Farbdarstellung. Es ist mit durchschnittlich 253 cd/qm wie das Nexus 6 nicht besonders hell.

Snapdragon 805 gegen Snapdragon 801

Ein weiterer Unterschied ist die Prozessorausstattung: Im Nexus 6 ist mit dem Snapdragon 805 einer der schnellsten Qualcomm-SoCs verbaut, dessen vier Kerne mit 2,65 GHz getaktet sind. Das macht den Prozessor zu einem der leistungsfähigsten auf dem Markt. Im Moto X arbeitet ein Snapdragon 801 mit ebenfalls vier Kernen und einer Taktrate von 2,45 GHz. Der Arbeitsspeicher ist beim Moto X 2 GByte groß, beim Nexus 6 sind es 3 GByte.

 Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist totStarke Benchmarks 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Truster 16. Dez 2014

Also ich habe mich damals für N4 (welches jetzt meien Freundin hat) und N5 entschieden...

pk_erchner 15. Dez 2014

Lumia 535, 635, 735 110¤, 135¤, 210¤

pk_erchner 15. Dez 2014

... dass es inzwischen für 200 Euro echt Hammer gute Laptops gibt mit super Tastatur nur...

pk_erchner 15. Dez 2014

sowas zieht viel zu viel Strom siehe Nexus 5 .. das hält gerade mal einen halben Tag...

jokey2k 14. Dez 2014

Welche Apps sind bei dir so die großen Energiefresser?


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /