Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Nexus 6P und Nexus 5X
Die neuen Nexus 6P und Nexus 5X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Gute Tageslichtaufnahmen und schneller Fokus

Auch bei Tageslicht machen die Kameras des Nexus 5X und Nexus 6P gute Bilder. Die Schärfe ist angenehm, allerdings empfinden wir in sehr sonnigen Situationen den Weißabgleich manchmal als etwas zu grünstichig. Feine Strukturen wie etwa Blätter an Bäumen wirken detailliert. Bei starker Vergrößerung verwaschen sie nicht, wirken aber unstrukturierter - dies ist bei anderen Smartphone-Kameras aber nicht anders. Die Kameras beider neuen Nexus-Smartphones haben einen IR-Autofokus, das Scharfstellen des Motivs erfolgt entsprechend schnell. Beide Kameras verfügen über einen Dual-LED-Blitz.

Anzeige
  • Aufnahme des Nexus 6P (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 6P (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 5X (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 5X (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Nexus 5X mit seinem 5,2 Zoll großen Display (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Nexus 5X ist aus Kunststoff. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Unterhalb der neuen 12,3-Megapixel-Kamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nexus 5X über einen USB-Typ-C-Anschluss (Bild: Martin Wolf, Golem.de)
  • Das Nexus 5X von der Seite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nexus 6P ist mit seinem 5,7-Zoll-Display größer als das Nexus 5X. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Metall und sehr gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera ist in einem leicht dickeren Bereich am oberen Rand untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch das Nexus 6P wird über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nexus 6P von der Seite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der dickere Kamerabereich fällt im Alltag nicht weiter auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Unterhalb der neuen 12,3-Megapixel-Kamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Insgesamt sind die Hauptkameras des Nexus 5X und Nexus 6P deutlich besser als bei früheren Modellen; sie machen gute Bilder. Besonders die Abbildungsleistung in dunkleren Situationen gefällt uns gut. Bei Tageslicht kann das neue Kameramodell nicht ganz mit aktuellen Topsmartphones wie Samsungs Galaxy S6 oder LGs G4 mithalten, diese haben aber auch eine höhere Auflösung.

Erste Smartphones mit Android 6.0

Ausgeliefert werden das Nexus 5X und das Nexus 6P mit Android in der aktuellen Version 6.0 alias Marshmallow. Damit sind die neuen Nexus-Smartphones die ersten Geräte, die mit der neuen Android-Version auf den Markt kommen. Wie gewohnt installiert Google bei seinen Smartphones ein unverfälschtes Android, das dementsprechend schnell mit Updates versorgt wird.

Die neuen Nexus-Smartphones sind daher auch die ersten, bei denen ein Fingerabdrucksensor nativ vom Betriebssystem unterstützt wird. Der Fingerabdruck kann auch für bargeldloses Bezahlen mit Android Pay verwendet werden - die Alternative zu Apple Pay und Samsung Pay ist aber noch nicht in Deutschland verfügbar.

Lange Akkulaufzeit beim Nexus 6P

Im Nexus 5X steckt ein nicht ohne weiteres wechselbarer Akku mit einer Nennladung von 2.700 mAh. Laut Google soll dieser eine Standby-Zeit von 17,5 Tagen und eine Videowiedergabe von bis zu 10 Stunden ermöglichen. Das Nexus 6P hat einen 3.450-mAh-Akku, der eine Standby-Zeit von über 18 Tagen ermöglichen soll. Die Videowiedergabezeit liegt Google zufolge ebenfalls bei bis zu 10 Stunden.

Wir können ein 1080p-Video auf dem Nexus 5X knapp über 6 Stunden abspielen - ein nur durchschnittlicher Wert. Anders sieht es beim Nexus 6P aus: Hier kommen wir auf eine Akkulaufzeit von 9,5 Stunden. Dies ist verglichen mit anderen Smartphones ein Wert im oberen Bereich. Bei alltäglicher Nutzung hält das Nexus 5X bei uns einen Tag durch, das Nexus 6P anderthalb Tage.

Beide neuen Nexus-Smartphones verfügen über die neuen USB-Type-C-Stecker, die verdrehsicher sind. Als Besonderheit können die Smartphones als Akkupack fungieren und andere Geräte aufladen.

 Fingerabdrucksensor und neue KamerasVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
ArthurDaley 26. Nov 2015

Alles eine Frage der Ansprüche: - Musik höre ich nur daheim über Youtube - Navigieren tut...

topatlant 07. Nov 2015

Irgendwie kommt apo bzgl. Hitzeentwicklung der Nexusse zu ganz anderen Ergebnissen...

Phreeze 06. Nov 2015

es ist falsch den US Steuernsatz hinzuzurechnen, ist doppelte Versteuerung...falsch...

Labbm 05. Nov 2015

Da ist jemand der meine Sprache spricht ;) Man kann die Nexen wirklich gut mit iPhones...

Thaodan 05. Nov 2015

Nur das Hersteller Roms mit Nichten oss sind.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 23:44

  2. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Dr.Jean | 23:25

  3. Re: Besser als GTA

    countzero | 23:22

  4. Nope

    Crass Spektakel | 23:20

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel