Nexus 5: Juli-Patch macht Probleme bei der Lautstärkeregulierung

Viele Besitzer eines Nexus 5 können die Lautstärke des Smartphones seit dem Juli-Patch nicht mehr ohne Weiteres einstellen. Alles deutet auf einen Fehler im Android-Kernel hin, eine Abhilfe existiert bereits, wenn auch nicht von Google.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lautstärke lässt sich am Nexus 5 nicht mehr ordentlich regeln.
Die Lautstärke lässt sich am Nexus 5 nicht mehr ordentlich regeln. (Bild: Google)

Die Lautstärkeregulierung funktioniert bei manchen Besitzern eines Nexus 5 nicht mehr, nachdem der Juli-Patch installiert wurde. Mit diesem sollen insgesamt 108 Sicherheitslücken geschlossen werden. Dabei haben sich scheinbar Fehler eingeschlichen, so dass sich die Lautstärke am Smartphone nicht mehr ordentlich einstellen lässt. Nutzer berichten in etlichen Foren und im AOSP Issue Tracker von Problemen bei der Regulierung der Laustärke.

Lautstärke lässt sich nicht auf null setzen

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Unter anderem soll es nicht mehr möglich sein, die Lautstärke während eines Telefonats zu verändern. Aber auch das Setzen dieser auf null soll in allen Apps unmöglich sein. Es wird auch beklagt, dass die Lautstärke bei Telefonaten generell zu leise und der Gesprächspartner kaum zu verstehen sei. Auch die Lautstärke über den eingebauten Lautsprecher sei deutlich geringer als vor der Installation des Juli-Patches.

Die bisherigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass es sich um einen Fehler im Android-Kernel handelt. Wer sein System so präpariert, dass der vorherige Android-Kernel genutzt wird, soll die Probleme mit der Lautstärkeregulierung nicht mehr haben. Alternativ dazu weist der bekannte Entwickler Francisco Franco darauf hin, dass der Fehler nicht mehr auftritt, wenn sein angepasster Franco-Kernel verwendet wird. Google selbst hat den Fehler bisher nicht korrigiert und es ist auch nicht bekannt, wann eine offizielle Fehlerkorrektur erscheinen wird.

Zwei Patch-Termine in diesem Monat

Erstmals gab es im Juli innerhalb eines Monats zwei verschiedene Patchtermine. Eine Gruppe von 33 Sicherheitslücken wurde mit dem Patchdatum 1. Juli 2016 versehen, weitere 75 Lücken trugen das Patchdatum vom 5. Juli 2016. Google will es Geräteherstellern damit ermöglichen, bestimmte Sicherheitslücken schneller zu schließen, weitere Lücken können dann in einem späteren Update beseitigt werden. Besitzer von Nexus-Geräten haben beide Patches in einem gemeinsamen Update erhalten.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    5.-6. Juli 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nach der Stagefright-Sicherheitslücke hatten zahlreiche Hersteller versprochen, monatliche Sicherheitsupdates auszuliefern und diese nicht erst in Kombination mit neuen Android-Versionen anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

David64Bit 19. Jul 2016

Hab ich. Ist aber beim Redmi Note 3 Pro nicht mehr der Fall. Dort lässt sich Band 20 mit...

Häxler 18. Jul 2016

http://review.cyanogenmod.org/#/c/152537/

Niaxa 18. Jul 2016

Keine Ahnung was du meinst. Mein S5 S6 und das S7 Edge, liefen von Anfang an spitze und...

McFly 18. Jul 2016

hat einer das Problem? Habe ich gefühlt seit dem 08er Nightly. WIPE hat auch nicht...

dahans 18. Jul 2016

Hatte nach dem OTA Update immer eine volle Akku Anzeige und wenn ich die Prozent Zahlen...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /