Abo
  • Services:

Nexus 5: Juli-Patch macht Probleme bei der Lautstärkeregulierung

Viele Besitzer eines Nexus 5 können die Lautstärke des Smartphones seit dem Juli-Patch nicht mehr ohne Weiteres einstellen. Alles deutet auf einen Fehler im Android-Kernel hin, eine Abhilfe existiert bereits, wenn auch nicht von Google.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lautstärke lässt sich am Nexus 5 nicht mehr ordentlich regeln.
Die Lautstärke lässt sich am Nexus 5 nicht mehr ordentlich regeln. (Bild: Google)

Die Lautstärkeregulierung funktioniert bei manchen Besitzern eines Nexus 5 nicht mehr, nachdem der Juli-Patch installiert wurde. Mit diesem sollen insgesamt 108 Sicherheitslücken geschlossen werden. Dabei haben sich scheinbar Fehler eingeschlichen, so dass sich die Lautstärke am Smartphone nicht mehr ordentlich einstellen lässt. Nutzer berichten in etlichen Foren und im AOSP Issue Tracker von Problemen bei der Regulierung der Laustärke.

Lautstärke lässt sich nicht auf null setzen

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Unter anderem soll es nicht mehr möglich sein, die Lautstärke während eines Telefonats zu verändern. Aber auch das Setzen dieser auf null soll in allen Apps unmöglich sein. Es wird auch beklagt, dass die Lautstärke bei Telefonaten generell zu leise und der Gesprächspartner kaum zu verstehen sei. Auch die Lautstärke über den eingebauten Lautsprecher sei deutlich geringer als vor der Installation des Juli-Patches.

Die bisherigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass es sich um einen Fehler im Android-Kernel handelt. Wer sein System so präpariert, dass der vorherige Android-Kernel genutzt wird, soll die Probleme mit der Lautstärkeregulierung nicht mehr haben. Alternativ dazu weist der bekannte Entwickler Francisco Franco darauf hin, dass der Fehler nicht mehr auftritt, wenn sein angepasster Franco-Kernel verwendet wird. Google selbst hat den Fehler bisher nicht korrigiert und es ist auch nicht bekannt, wann eine offizielle Fehlerkorrektur erscheinen wird.

Zwei Patch-Termine in diesem Monat

Erstmals gab es im Juli innerhalb eines Monats zwei verschiedene Patchtermine. Eine Gruppe von 33 Sicherheitslücken wurde mit dem Patchdatum 1. Juli 2016 versehen, weitere 75 Lücken trugen das Patchdatum vom 5. Juli 2016. Google will es Geräteherstellern damit ermöglichen, bestimmte Sicherheitslücken schneller zu schließen, weitere Lücken können dann in einem späteren Update beseitigt werden. Besitzer von Nexus-Geräten haben beide Patches in einem gemeinsamen Update erhalten.

Nach der Stagefright-Sicherheitslücke hatten zahlreiche Hersteller versprochen, monatliche Sicherheitsupdates auszuliefern und diese nicht erst in Kombination mit neuen Android-Versionen anzubieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  2. 5,00€
  3. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  4. 39,95€

David64Bit 19. Jul 2016

Hab ich. Ist aber beim Redmi Note 3 Pro nicht mehr der Fall. Dort lässt sich Band 20 mit...

Häxler 18. Jul 2016

http://review.cyanogenmod.org/#/c/152537/

Niaxa 18. Jul 2016

Keine Ahnung was du meinst. Mein S5 S6 und das S7 Edge, liefen von Anfang an spitze und...

McFly 18. Jul 2016

hat einer das Problem? Habe ich gefühlt seit dem 08er Nightly. WIPE hat auch nicht...

dahans 18. Jul 2016

Hatte nach dem OTA Update immer eine volle Akku Anzeige und wenn ich die Prozent Zahlen...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /