Nexus 4 und Nexus 7: Android 4.2.1 beseitigt Dezember-Fehler

Google hat damit begonnen, Android 4.2.1 für das Nexus 4 und das Nexus 7 in Deutschland zu verteilen. Das Update war erforderlich, weil die Kontakte-App von Android den Monat Dezember seit Android 4.2 nicht mehr kennt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus 4
Nexus 4 (Bild: Google)

Nexus-4-Besitzer aus Deutschland berichten, dass sie bereits ein Update auf Android 4.2.1 erhalten haben. Google verteilt es drahtlos, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Gerätebesitzer es erhalten. Bisher berichten keine Nexus-10-Besitzer, dass das Update auch für das Google-Tablet bereits in Deutschland verteilt wird. Es ist aber damit zu rechnen, dass das Nexus 10 es in Kürze ebenfalls erhält.

Stellenmarkt
  1. Project Administrator Business Development (m/w/d)
    Hays AG, Selb
  2. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) EDI Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Etwas länger müssen sich voraussichtlich Besitzer eines Nexus 7 oder eines Galaxy Nexus gedulden, bis sie das Update auf Android 4.2.1 erhalten. Nachdem das Nexus 7 das Update auf Android 4.2 erhalten hatte, mussten Galaxy-Nexus-Besitzer noch eine Woche darauf warten.

Update beseitigt wohl nur Dezember-Fehler

Google selbst hat keine Angaben dazu gemacht, welche Änderungen Android 4.2.1 bringt. Wer es bereits erhalten hat, berichtet, dass damit die Kontakte-App von Android wieder den Monat Dezember kennt. Somit kann über die App nun wieder ein Termin im Dezember zu einem Kontakt hinzugefügt werden. Ob das Update weitere Fehler aus Android 4.2 beseitigt, ist nicht bekannt.

So arbeitet die Musiksteuerung auf dem Sperrbildschirm seit Android 4.2 nicht mehr korrekt: Startet der Nutzer ein Musikstück über Googles Play Music, werden auf dem Sperrbildschirm Tasten zur Musiksteuerung angezeigt. Unterbricht der Anwender das abgespielte Lied und spielt über einen Musikplayer eines Drittanbieters ein Musikstück, so wird bei erneuter Verwendung von Play Music dessen Musiksteuerung im Sperrbildschirm nicht mehr angezeigt. Dieser Bug lässt sich nur durch einen Neustart des Gerätes beheben.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Auf dem Nexus 7 gibt es mit der Google-Talk-App im Zusammenspiel mit der neuen Mehrbenutzerfunktion Probleme. Google Talk funktioniert nicht, wenn die App in einem Benutzerkonto gestartet wird, das nicht dem Eigentümer zugeordnet ist. Möglicherweise gibt es den Fehler auch auf dem Nexus 10.

Nexus 4 unterstützt kein USB On-The-Go

Obwohl Google angibt, dass das Nexus 4 USB On-The-Go unterstützt, funktionieren keine USB-Geräte an dem Android-Smartphone. Mittels USB On-The-Go lässt sich Tastatur, Maus oder USB-Stick an ein Smartphone oder Tablet anschließen. Im Fall des Nexus 4 könnte die Funktion interessant sein, um darüber einen USB-Stick an das Smartphone anzuschließen. Dann wäre der Nutzer nicht auf den internen Gerätespeicher beschränkt.

Nachtrag vom 28. November 2012, 8:30 Uhr

In Deutschland wird das Update auf Android 4.2.1 nun auch für das Nexus 7 verteilt. Bis alle Nexus-7-Besitzer das Update erhalten, kann es wie üblich einige Tage dauern.

Nachtrag vom 29. November 2012

Mittlerweile hat die Updateverteilung auch für das Galaxy Nexus und das Nexus 10 in Deutschland begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bassa 28. Nov 2012

Sind die Kontakte auch bei Google-Mail oder nur auf dem Handy?

mbausche 28. Nov 2012

takju oder yakju ?

grege 28. Nov 2012

Die für mich wichtigste Anwendung für USB OTG ist, Dateien von Geräten, die selbst nicht...

Lala Satalin... 28. Nov 2012

1 MB für ein fehlenden Monat ist aber ein bisschen viel, zumal das ganze noch Komprimiert...

fundive 28. Nov 2012

Mein NExus 7 hatte auch ein Update gemeldet und ich konnte problemlos installieren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /