Abo
  • Services:
Anzeige
Nextbit will den Smartphone-Markt aufmischen.
Nextbit will den Smartphone-Markt aufmischen. (Bild: Nextbit)

Nextbit: Android-Veteranen versprechen das bessere Smartphone

Nextbit will den Smartphone-Markt aufmischen.
Nextbit will den Smartphone-Markt aufmischen. (Bild: Nextbit)

Mit Nextbit betritt bald ein neuer Anbieter den Smartphone-Markt. Anfang September will Nextbit sein erstes Smartphone vorstellen und verspricht, dabei vieles besser zu machen als die Konkurrenz.

Anzeige

Ein Smartphone herzustellen, das nicht schon wenige Tage nach dem Kauf veraltet wirkt - dieses Ziel hat sich Nextbit gesetzt. Das erste Nextbit-Smartphone wird nach dem Kauf mit Software-Verbesserungen optimiert und soll sich damit automatisch mit der Zeit verbessern. Am 1. September 2015 soll das Nextbit-Smartphone vorgestellt werden, erklärte das Unternehmen im Gespräch mit Cnet.

Nextbit von zwei Android-Veteranen gegründet

Nextbit wurde von den zwei Android-Veteranen Tom Moss und Mike Chan gegründet, kürzlich ist der frühere Design-Chef von HTC, Scott Croyle, dazugestoßen. Moss und Chan haben bereits in den Anfangstagen für das Android-Projekt gearbeitet. Moss leitet Nextbit als CEO, Chan hat die Rolle des CTO inne. Croyle war früher bei HTC und hat dort das Design für das erste und das zweite One-Smartphone entworfen. Er ist jetzt bei Nextbit als Chief Product Officer tätig.

Bisher ist Nextbit vor allem mit dem Baton-Dienst in Erscheinung getreten. Damit lassen sich Apps und Daten zwischen unterschiedlichen Geräten synchronisieren. Bei einem Geräteverlust sollen sich alle Daten bequem wiederherstellen lassen. Gerätehersteller können den Dienst in ihren Smartphones verwenden, bislang haben davon aber nur wenige Gebrauch gemacht.

Nextbit-Smartphone kostet 300 bis 400 US-Dollar

Aller Voraussicht nach wird das erste Nextbit-Smartphone Baton integriert haben, genaue Angaben hat der Hersteller dazu bislang nicht gemacht. Der Nextbit-Chef verspricht mit dem ersten eigenen Smartphone etwas "Eindrucksvolles". Laut Moss wird das Nextbit-Smartphone für 300 bis 400 US-Dollar auf den Markt kommen.

Chan nennt als CTO bereits einige Besonderheiten bezüglich der Software. So wird das Nextbit-Smartphone auf unbegrenzt viel Cloud-Speicher zugreifen können. Besitzer sollen all ihre Daten in der Cloud abspeichern, um dann vom Smartphone aus darauf zuzugreifen: Neben Fotos und Musikdateien können das auch Apps und Videos sein.

Ständige Verbesserungen mit Software-Updates

Nextbit will das Smartphone regelmäßig mit Software-Updates versorgen und damit den Funktionsumfang des Geräts Stück für Stück erhöhen. Das Nextbit-Smartphone soll damit nach dem Kauf immer besser werden. Es gibt keine Informationen dazu, welche Verbesserungen per Software geplant sind. Mit den Updates soll erreicht werden, dass das Smartphone nicht schon wenige Wochen nach dem Kauf veraltet wirkt.


eye home zur Startseite
LinuxMcBook 13. Aug 2015

40 MBit sind im besten Fall 20 GB pro Stunde. Damit bekommst du den Terabyte in einer...

Dwalinn 13. Aug 2015

Aber wie wir alle wissen halten sie nicht lange und man muss sich dauernd neue Kaufen ;)

FreiGeistler 13. Aug 2015

Was für eine nutzlose Diskussion!

plutoniumsulfat 13. Aug 2015

Woran erkennt ihr denn, dass ein Smartphone veraltet ist, nach wenigen Wochen? Würde mich...

Häxler 12. Aug 2015

Falls die Quellen vollständig offen sind, wäre es vielleicht soweit :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über HB Marketing Personal, Mindelheim
  2. Dataport, Altenholz / Kiel
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  2. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  3. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  4. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  5. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  6. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  7. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  8. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt zur Pflicht

  9. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  10. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: 2020!? Und die Personalien?

    Dwalinn | 09:25

  2. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    tomatentee | 09:25

  3. Was Hans schon nicht kann...

    AngryFrog | 09:23

  4. Brechend: Die Dosis macht das Gift

    MrHurz | 09:23

  5. Ich fänds gut

    dabbes | 09:21


  1. 09:42

  2. 09:25

  3. 09:08

  4. 08:30

  5. 08:21

  6. 07:17

  7. 18:08

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel