Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone plant neue Tarifoption Next Phone.
Vodafone plant neue Tarifoption Next Phone. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Next Phone: Vodafone-Kunden erhalten jedes Jahr ein neues Smartphone

Next Phone heißt eine neue Tarifoption bei Vodafone, über die Mobiflip vorab berichtet. Ab Mitte April 2014 soll es möglich sein, gegen Zahlung eines monatlichen Aufpreises jedes Jahr ein neues Smartphone zu erhalten - allerdings nur im Tausch gegen das vorher genutzte Modell.

Anzeige

Ab dem 14. April 2014 will Vodafone mit dem Verkauf der Tarifoption Next Phone beginnen, wie Mobiflip mit Verweis auf interne Vodafone-Dokumente berichtet. Die Tarifoption wird zunächst nur zeitlich befristet bis Ende Juni 2014 angeboten - es ist aber denkbar, dass die Tarifoption auch darüber hinaus angeboten wird, wenn die Nachfrage entsprechend hoch ist.

Die Tarifoption Next Phone gibt es generell nur für die Vodafone-Tarife Red M, Red L und Red Premium, sie kostet monatlich 5 Euro zusätzlich. Dafür erhält der Kunde die Möglichkeit, einmal im Jahr das Smartphone gegen ein neues Modell auszutauschen. Während eines zwei Jahre laufenden Vertrages kann vom 13. Vertragsmonat bis zum 21. Vertragsmonat von der Umtauschaktion Gebrauch gemacht werden. Ab dem 22. Monat treten die normalen Konditionen einer Vertragsverlängerung ein.

Altgerät muss in gutem Zustand sein

Auch mit Next Phone kann der Kunde aber kein halb defektes Gerät vorab austauschen: Das Smartphone darf keine sichtbaren Beschädigungen aufweisen, nur normale Gebrauchsspuren sind zugelassen. Dieser Passus könnte durchaus zu Problemen führen, denn solche Gebrauchsspuren sind auch eine Frage der Definition. Zudem muss sich das Smartphone einschalten lassen und das Display muss funktionieren. Das Zubehör zum Smartphone muss vollständig sein.

Beim Austausch des Altgeräts überprüft Vodafone die IMEI-Nummer, es ist also nicht ohne weiteres möglich, ein baugleiches Smartphone-Modell zum Tausch anzubieten. Wenn sich der Kunde für den Smartphone-Tausch ab dem 13. Vertragsmonat entscheidet, beginnt der Zweijahresvertrag erneut zu zählen.

Über Austauschintervall entscheidet der Kunde

Wer also erst nach 1,5 Jahren sein Smartphone austauscht, darf dies erst wieder 13 Monate danach tun. Alternativ kann er auch warten, bis der Zweijahresvertrag ausläuft und dann die normalen Konditionen einer Vertragsverlängerung bekommen. Wer hingegen immer im 13. Vertragsmonat sein Smartphone austauscht, bekommt einmal pro Jahr ein neues Modell. Generell soll Next Phone nicht mit anderen Rabatten oder Promotions kombiniert werden können.

Bislang wurde die Tarifoption von Vodafone nicht offiziell bekanntgegeben. Es wird damit gerechnet, dass Next Phone in den nächsten Tagen offiziell vorgestellt wird.

Nachtrag vom 14. April 2014

Mittlerweile hat Vodafone das Produkt Next Phone offiziell bestätigt. Zunächst ist geplant, dass das Produkt bis Ende Juni 2014 angeboten wird.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 07. Apr 2014

Naja, bisserl differenzierter kann man es auch sehen. Die aktuelle Entwicklung bei z.B...

Anonymer Nutzer 07. Apr 2014

Evtl. zu beachten? Wenn ich die Tarife bei Vodafone richtig verstehe, dann muss man den 5...

Pflechtfild 07. Apr 2014

um wieder die Macht gegenüber den Handyherstellern zurückzuholen. Vor dem ifone haben die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Düsseldorf
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Nokia hat damals solche Geräte repariert

    eXXogene | 11:26

  2. Re: Warten wir die ersten Clones ab

    Mixermachine | 11:25

  3. Re: Ist doch Standard

    Deff-Zero | 11:25

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Berner Rösti | 11:25

  5. Re: Toller Artikel, coole Technik

    Gugge | 11:25


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel