• IT-Karriere:
  • Services:

U-Shift dauert noch

Ausgangspunkt seien jedoch die Kapsel für die Beförderung von vier oder acht Personen sowie die Cargo-Kapsel, sagt Münster. Letztere könne es etwa für die Müllabfuhr geben, für Paketauslieferer oder als Verkaufsstand für den Wochenmarkt. Darüber hinaus könnte es private Kapseln geben - für alle, die lieber in ihrem eigenen Gefährt unterwegs sind als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn sie fahren wollen, mieten sie ein Driveboard, das sie zum Ziel bringt.

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. Regierung von Oberbayern, München

Viele Details des U-Shift gibt es noch nicht. Das Konzept sei noch am Anfang, sagt Münster. Er hofft, dass in etwa drei Jahren ein fahrfähiger Prototyp getestet werden könne. Ein Mock-up ist wahrscheinlich schon Mitte 2020 fertig. "Bis so etwas sich flächendeckend durchsetzt, sehe ich durchaus noch einen längeren Zeitraum, möglicherweise 2030."

Ein UMV-Derivat soll Ende des Jahres in Originalgröße zu sehen sein: Münster und sein Team werden einen Demonstrator des Peoplemovers bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ein modulares Auto
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mifritscher 31. Mär 2019

Dann erkläre das doch bitte mal. Man sollte nur keinen Crash mit einem Baum mit einem...

Megusta 25. Mär 2019

So was verstehe ich auch nicht, es gibt elektrischen 5er BMW, aber nur als Limo. Fragt...

maxule 24. Mär 2019

Glücklicherweise sind Autos noch nicht ganz so flach wie Smartphones. Es ist eher ein...

maxule 24. Mär 2019

Das Wort "günstig" habe ich im Artikel überlesen.

pk_erchner 23. Mär 2019

Völlig normal Bzw irgendwann wollen wir ja auch auf dem Mars umherfahren


Folgen Sie uns
       


    •  /