Next-Gen: Sony verschiebt die Präsentation von PS5-Games

Die Vorstellung der Spiele für die Playstation 5 am 4. Juni 2020 ist abgesagt worden. Update: Neuer Termin ist der 11. Juni 2020.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork vom Controller der Playstation 5
Artwork vom Controller der Playstation 5 (Bild: Sony)

Computerspieler müssen sich noch etwas länger gedulden, bis sie einen Blick auf die Spiele für die Playstation 5 werfen können: Sony hat seine für den 4. Juni 2020 geplante Veranstaltung verschoben.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. IT-Spezialist / Cloud Platform Engineer (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
Detailsuche

"Obwohl wir verstehen, dass Spieler in aller Welt sich darauf freuen, die PS5-Spiele zu sehen, glauben wir nicht, dass jetzt die Zeit zum Feiern ist", schreibt Sony im nordamerikanischen Playstation Blog. "Wir möchten vorerst zurücktreten und zulassen, dass wichtigere Stimmen gehört werden."

Konkreter wird Sony nicht. So gut wie sicher bezieht sich das Unternehmen auf die Proteste gegen den mutmaßlichen Mord an George Floyd durch Polizisten in Minneapolis. Vor einigen Tagen hatte bereits Google die Präsentation von Android 11 wegen der Unruhen verschoben. Auch einige kleinere Veranstaltungen fallen aus.

Sony wollte bei der Präsentation vermutlich keine neuen Details über die Hardware der Playstation 5 vorstellen. Auch mit Informationen zum Preis und dem konkreten Erscheinungstermin war nicht zu rechnen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Stattdessen bestand in der Community die Hoffnung, dass Sony echte Neuheiten präsentiert. Gerüchte gibt es unter anderem über Fortsetzungen von Horizon Zero Dawn, Uncharted, God of War und Marvel's Spider-Man. Außerdem wäre es gut möglich gewesen, dass Activision bei der Gelegenheit das für Ende 2020 geplante neue Call of Duty vorstellt, das im Szenario des kalten Krieges angesiedelt sein soll.

Bislang wurden zwar einige Spiele für die Playstation 5 angekündigt. Allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um Titel, die für die aktuelle Konsolengeneration und etwas später eben auch für die PS5 und die Xbox Series X erscheinen. Unter anderem hat Ubisoft bei Assassin's Creed Valhalla und Codemasters bei Dirt 5 entsprechende Upgrades angekündigt.

Einzig das Actionspiel Godfall von Counterplay Games erscheint nicht für die aktuelle Konsolengeneration und zumindest nach aktuellem Wissensstand auch nicht für die Xbox Series X, sondern als Starttitel für die Playstation 5 und für Windows-PC.

Nachtrag vom 8. Juni 2020, 20:35 Uhr

Unter anderem über das Playstation Blog hat Sony den neuen Termin angekündigt: Nun sollen die Spiele am 11. Juni 2020 um 22 Uhr deutscher Zeit vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Vertrieb im Agenturmodell: Neuer Elektro-Smart wird ein SUV
    Vertrieb im Agenturmodell
    Neuer Elektro-Smart wird ein SUV

    Der nächste Smart soll als Mini-SUV ab Januar 2023 rein elektrisch fahren. Das Elektroauto soll im Agenturmodell verkauft werden.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /