• IT-Karriere:
  • Services:

Next-Gen: Jetzt noch schnell fertig spielen

Von Assassin's Creed bis Uncharted: Golem.de hat Vorschläge, welche Games man jetzt noch auf PS4 und Xbox One durchspielen sollte.

Artikel von veröffentlicht am
Szene aus Uncharted 4
Szene aus Uncharted 4 (Bild: Sony)

Natürlich kann man im Homeoffice arbeiten. Man kann auch Filme schauen, aufräumen oder Sport machen. Aber es gibt etwas, wo allmählich wirklich die höchste Dringlichkeitsstufe erreicht ist: Konsolenspieler müssen noch den sogenannten Pile of Shame abbauen, bevor Playstation 5 und Xbox Series X mit vielen neuen Games erscheinen. Pile of Shame - so nennt die Community den Stapel der gekauften, aber bisher nicht angefangenen oder ganz geschafften Spiele.

Unsere Übersicht bietet subjektive Tipps, welche Games von diesem Stabel für Playstation 4 und Xbox One besonders viel Spaß machen. Vor allem aber sagen wir, welche Spiele möglicherweise fortgesetzt werden, so dass es besonders sinnvoll ist, die aktuellen Serienteile noch zu spielen und so beim nächsten Teil schon im Bilde zu sein über Szenario und Figuren.

Leider: Bislang gibt es kaum offizielle Ankündigungen. Wir sind also auf Leaks, Spekulationen und Rätselraten angewiesen. Wichtig: Unsere Übersicht soll ausdrücklich keine "Best of Playstation 4 und Xbox One"-Liste sein. Einige sehr gute Spiele nennen wir hier nicht. Exemplarisch sei das erstklassige Death Stranding genannt, bei dem alle Hinweise gegen eine Fortsetzung sprechen.

Serien wie Red Dead Redemption lassen wir weg - wenn es ein Sequel gibt, dann sicherlich erst in sehr vielen Jahren. Und wer sich wundert, dass unter anderem Diablo 4 von Blizzard und Elden Ring von From Software nicht in unserer Liste auftauchen: Diese Titel sind offiziell für die aktuelle Konsolengeneration angekündigt (allerdings tun wir uns schwer, das zu glauben).

Stellenmarkt
  1. Bistum Augsburg, Augsburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Und: Wir beschränken uns auf Titel mit Solokampagne. Bei Multiplayer-, Renn- und Sportspielen läuft der Übergang auf eine neue Konsolengeneration schließlich meist durch Updates oder die üblichen Jahresveröffentlichungen. Die Anordnung der Spiele erfolgt alphabetisch.

Assassin's Creed Origins

Noch hat Ubisoft nicht verraten, wie es mit Assassin's Creed weitergeht. Gerüchten zufolge spielt der nächste Serienteil im Szenario der Wikinger, er soll den Untertitel Valhalla oder Ragnarok tragen. Eigentlich müsste dieses Ende Spiel 2020 erscheinen.

Um sich jetzt einzustimmen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Am offensichtlichsten wäre es natürlich, das zuletzt erschienene Assassin's Creed Odyssey (antikes Griechenland) zu spielen. Immerhin bietet es viele Schifffahrten, was auch bei den Wikingern wichtig sein dürfte.

Alternativ könnte man aber auch zu dem 2015 veröffentlichten, spielerisch und technisch immer noch überzeugenden Syndicate greifen. Darin ist man in London unterwegs, und könnte sich somit schon mal an das etwas nördlichere Szenario und an schlechtes Wetter gewöhnen.

Ehrlicherweise würden wir aber auf solche Überlegungen pfeifen und zu dem vorletzten Serienteil greifen, nämlich zu dem in Ägypten angesiedelten Origins (Test auf Golem.de). Der ist etwas kompakter als Odyssey - aber immer noch riesig. Beim Spielen würden wir deshalb versuchen, uns nicht in den Massen der nur teilweise interessanten Nebenquests zu verlieren, sondern der Haupthandlung folgen. Selbst das ist aber kaum unter 60 bis 80 Stunden zu schaffen.

Assassin's Creed Origins ist erhältlich für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC; rund 30 Euro.

God of War

Der schon etwas müde Kriegsgott Kratos zieht mit seinem Sohn auf der Suche nach einem Berg durch Fantasyversion. Das soll spannend sein? Ist es! Das von Sony Santa Monica produzierte Actionspiel God of War (Test auf Golem.de) gehört zu den Glanzlichtern der aktuellen Konsolengeneration.

Und: Es ist quasi sicher, dass es eine Fortsetzung geben wird. Das hat Chefentwickler Cory Barlog mehrfach angedeutet. Dabei hat er unter anderem gesagt, dass sich das nächste Abenteuer statt bei nordischen Mythen etwa bei den Ägyptern oder den Inka bedienen könnte.

Weitergehende Informationen liegen nicht vor. Vermutlich arbeiten die Entwickler seit Mitte 2018 an dem Titel, der also eher bald erscheinen könnte.

Die Serie hat immer wieder Elemente der Vorgänger aufgegriffen, das dürfte auch beim nächsten Teil so sein. Spannend wird dabei vor allem die Frage, ob Kratos-Sohn Atreus wieder mit dabei ist. God of War bietet neben den packend inszenierten Kämpfen eine weitgehend linear erzählte Handlung, die relativ lang ist: mit 30 bis 40 Stunden sollte man schon rechnen.

God of War ist erhältlich für Playstation 4; rund 40 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
GTA 5, Halo 4, Resident Evil 7 und Star Wars Jedi Fallen Order 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

sardello 14. Apr 2020 / Themenstart

Ich bin eigentlich auch eher für Rätsel und Erkunden. Deswegen stört mich das Spiel auch...

Nixxor 13. Apr 2020 / Themenstart

Zeig mal bitte Neuware der "Gtx 1060 6 GB", welche die Anforderung "bis ca. 150¤" erfüllt.

Fantasy Hero 12. Apr 2020 / Themenstart

+1 Vorallem ist die Liste doch sehr bedenklich. Titel wie GTA V (2012) oder Skyrim...

Garius 12. Apr 2020 / Themenstart

Raum Berlin? Dachte nur kurz wir kennen uns zufällig ^^

Sportstudent 12. Apr 2020 / Themenstart

Nein, wenn du so ticken würdest, fändest du das nicht langweilig. Stattdessen findest du...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /