Next-Gen: GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S

Bei der Playstation 5 kommt mit entsprechenden Displays die 4K-Auflösung zum Einsatz - anders als bei der Xbox Series X/S.

Artikel veröffentlicht am ,
Benutzeroberfläche der Xbox (One und Series X/S)
Benutzeroberfläche der Xbox (One und Series X/S) (Bild: Microsoft)

Beim Ausprobieren der Xbox Series X (XSX) in den letzten Tagen haben wir in der Redaktion von Golem.de gelegentlich an uns gezweifelt: Irgendwie sah die Benutzeroberfläche auf unserem 49 Zoll großen 4K-Bildschirm ein bisschen unscharf aus - oder brauchen wir schlicht eine neue Brille?

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
Detailsuche

Nun hat Digital Foundry gemeldet, bereits im März 2020 von Microsoft erfahren zu haben, dass die Benutzeroberfläche der neuen Konsole immer im Modus 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) betrieben wird. Also auch dann, wenn im Menü eine höhere Auflösung eingestellt ist - die gilt dann nur in Spielen.

Gleichzeitig schreibt Digital Foundry übrigens auch, dass die Playstation 5 auf entsprechend kompatiblen Bildschirmen mit bis zu 4K (3.840 x 2.160 Pixel) auflöst und auch im Menü HDR beherrscht - wie schon die PS4. Sony hat die generalüberholte Benutzeroberfläche seiner kommenden Konsole gerade erstmals öffentlich vorgestellt.

In der Praxis fanden wir die niedrigere Auflösung der Xbox Series X eher irritierend als störend - möglicherweise nehmen wir die Sache ab jetzt anders wahr, da wir die Hintergründe kennen. Probleme etwa mit zu kleinen Schriften hatten wir in den vergangenen Tagen nie.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Thema wird auch in den sozialen Netzen diskutiert. Dort wird von vielen Nutzern argumentiert, dass die Benutzeroberfläche der Xbox Series X mit einer einheitlichen Auflösung weniger Speicher verbraucht und die Systemressourcen schont.

Das ist zwar theoretisch richtig, allerdings dürften die Einsparungen zu gering sein, um spürbare Vorteile zu bringen. Denkbar ist auch, dass Microsoft früher oder später noch andere Auflösungen per Update nachliefert.

Xbox Series S 512GB

Bis zur Veröffentlichung der Konsole am 10. November 2020 wird weiter an der Firmware und an der Benutzerführung gearbeitet. An den Menüs und der grundsätzlichen Gestaltung dürfte sich aber wenig bis nichts gegenüber der aktuellen Betaversion ändern.

Wer bereits einen Blick auf die Oberfläche werfen möchte: Seit ein paar Tagen ist sie mit neuer Firmware für alle Xbox-One-Modelle als Download erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

wurstdings 19. Okt 2020

Tatsächlich nicht, wenn ich in nem Spiel bin, dann skaliert wahrscheinlich die Xbox...

yumiko 16. Okt 2020

Dann wissen wir ja wie sich die Bethesda Spiele entwickeln werden ^^ Die EA-Übernahmen...

Neddi 16. Okt 2020

Klingt nach einem Tunichtgut.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /