Abo
  • Services:

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins

Happy Birthday an Sony und Microsoft: Ein Jahr sind Xbox One und Playstation 4 nun alt. Wir blicken zurück auf zwölf Monate voller Spiele, Online-Dilemmas, Day-One-Patches und Systemupdates.

Artikel von und veröffentlicht am
Xbox One und Playstation 4 sind inzwischen jeweils auch in Weiß erhältlich.
Xbox One und Playstation 4 sind inzwischen jeweils auch in Weiß erhältlich. (Bild: Microsoft/Sony)

Xbox One (Test, 20. November 2013) und Playstation 4 (Test, 26. November 2013) stehen seit einem Jahr in vielen Spielerhaushalten. Seit vergangenem November haben sich die Konsolen verändert: Die Betriebssysteme wurden optimiert, Features hinzugefügt. Schlankere Hardware-Revisionen sind - abseits eines neuen WLAN-Moduls für die PS4 - nicht erschienen. Trotzdem hat sich vor allem an der Performance der Xbox durch den Wegfall von Kinect etwas getan.

Wir nehmen das Einjährige zum Anlass, einige unserer Testaussagen von vor zwölf Monaten zu aktualisieren. Andere Aspekte wollen wir dagegen mit noch mehr Sicherheit unterstreichen. Zu diesem Zweck gehen wir immer wieder auf ein paar Aussagen der Testberichte ein.

Überschriften anno 2013

Verglichen mit der Playstation 4 hat sich bei der Xbox One recht viel beim Betriebssystem getan. An beiden Betriebssystemen hatten wir vor einem Jahr einiges auszusetzen, Microsoft war seither aber fleißiger als Sony. In unserem Test zur Xbox One titelten wir "Neue Generation, alte Ladezeiten". Auf der letzten Seite erläutern wir im Fazit genauer "Insbesondere der langsame Start aus dem Energiesparmodus, das zusehends überforderte Betriebssystem und die häufig langen Ladezeiten enttäuschen."

Stand November 2014 arbeitet das Betriebssystem der Xbox One nun deutlich flotter und erinnert nur noch optisch an die Variante vom vergangenen Jahr. Microsoft hat seit April 2014 monatliche Systemupdates veröffentlicht, die mal größere, mal kleinere Verbesserungen brachten. Insgesamt hat sich die Performance der Xbox One stetig verbessert.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Besonders der neue Social-Feed gefällt uns. Er ist übersichtlicher als die Aktivitätsanzeige der Playstation 4. Die Erfolge werden rasch aktualisiert und zahlreiche intelligente Bestenlisten motivieren, die Freunde doch noch in einem weiteren Versuch zu schlagen. Twitch-Streams und Gameclips von Spielern werden außerdem direkt im Onlineshop angezeigt und geben authentische Eindrücke vor dem Kauf - sehr löblich.

Am besten gefällt uns aber der neue Ruhemodus. Innerhalb von fünf Sekunden bootet die Xbox One aus dem Ruhemodus zurück in den zuletzt gespielten Titel und genau an die Stelle, wo wir ein paar Tage vorher aufgehört haben. Ein vergleichbares Feature hatte Sony ursprünglich im Februar 2013 für die Playstation 4 versprochen, bleibt es den Spielern aber bis heute schuldig.

Weniger Handlungsbedarf bei Sony? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

deutscher_michel 09. Dez 2014

..weil den Knopf für BigPicture drücken so Aufwändig ist? ..oder ist das HDMI-Kabel zum...

Basinator 03. Dez 2014

Pff, Far Cry 4 is von Ubischroftt, dass wird sowieso boykottiert. Ich werde aus...

Basinator 03. Dez 2014

Ês ist leider ein Nachteil von Internet und dessen Verfügbarkeit bzw. Verteilungskanäle...

ap (Golem.de) 02. Dez 2014

Bevor es hier weiter abrutscht, wird der Thread geschlossen.

Anonymer Nutzer 27. Nov 2014

INDIIIIEEEE!!!! :D https://www.youtube.com/watch?v=ntXJJwEk1NA


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /