Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox One und Playstation 4 sind inzwischen jeweils auch in Weiß erhältlich.
Xbox One und Playstation 4 sind inzwischen jeweils auch in Weiß erhältlich. (Bild: Microsoft/Sony)

Xbox ohne Kinect - Next-Gen ohne Körpereinsatz

Wer sein Geld für Playstation Plus oder das Microsoft-Gegenstück Xbox Gold ausgeben möchte, aber anderweitig sparen will, kann das bei der Anschaffung der Xbox One seit Juni 2014 tun. Genauer: Seit dem 9. Juni ist die Konsole offiziell auch ohne Bewegungssteuerung Kinect erhältlich - und kostet damit 400 Euro statt 500 Euro wie zuvor. Zuvor hatte Microsoft mehrfach kategorisch abgelehnt, seine Konsole ohne Kinect anzubieten, aber dann wurde der Druck durch die wohl alles andere als prächtigen Verkaufszahlen doch zu groß.

Anzeige

Offenbar wollte kaum ein Spieler die kaum sinnvoll unterstützte und nicht zuverlässig arbeitende Bewegungs- und Sprachsteuerung mitbezahlen. Angenehmer Nebeneffekt: Die bis dahin für die Verarbeitung der Daten von Kinect reservierten Systemressourcen der Xbox One sind mittlerweile für andere Berechnungen freigegeben worden, etwa für die Grafik - was den Leistungsvorsprung der PS4 zumindest etwas geringer ausfallen lässt und bei mehr Titeln den für die Vermarktung wichtigen Grafikmodus von 1080p ermöglicht.

Die Entscheidung, auch eine Xbox One ohne Kinect anzubieten, ist die letzte große 180-Grad-Wende von Microsoft bei der Vermarktung seiner Konsole: Zuvor hatte die Firma unter anderem die ursprünglich geplante Pflicht zur Dauerverbindung zu den Servern von Xbox Live gekippt. So gut wie alle diese zurückgenommenen Entscheidungen sollen übrigens auf einen Manager zurückgehen: Don Mattrick, den ehemaligen Leiter der Sparte Interactive Entertainment Business, der Microsoft im Juli 2013 - kurz vor der Markteinführung der Konsole - verlassen und für ein Millionengehalt bei Zynga angeheuert hat.

Inzwischen ist die Xbox One im stationären Handel so gut wie nur noch ohne Kinect vorrätig - den Kunden ist das Zubehör wohl schlicht nicht mehr wichtig. Für Microsoft hat sich die Zwangsbeigabe zur Xbox One als Desaster entpuppt: Früher, als optionales Peripheriegerät zur Xbox 360, hatte das System durchaus einen respektablen Ruf - die grundlegende Technologie ist schließlich spannend und durchaus innovativ. Jetzt dürfte es kaum noch Spieler geben, die sich ernsthaft mit dem Gerät auseinandersetzen möchten - und Entwickler schon gar nicht.

 Weniger Handlungsbedarf bei Sony?Patch mich oder ich spiel nich 

eye home zur Startseite
deutscher_michel 09. Dez 2014

..weil den Knopf für BigPicture drücken so Aufwändig ist? ..oder ist das HDMI-Kabel zum...

Basinator 03. Dez 2014

Pff, Far Cry 4 is von Ubischroftt, dass wird sowieso boykottiert. Ich werde aus...

Basinator 03. Dez 2014

Ês ist leider ein Nachteil von Internet und dessen Verfügbarkeit bzw. Verteilungskanäle...

ap (Golem.de) 02. Dez 2014

Bevor es hier weiter abrutscht, wird der Thread geschlossen.

Anonymer Nutzer 27. Nov 2014

INDIIIIEEEE!!!! :D https://www.youtube.com/watch?v=ntXJJwEk1NA



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    picaschaf | 13:52

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 13:50

  3. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    RaZZE | 13:45

  4. Re: Forken

    RaZZE | 13:44

  5. Re: Einfach ein europäisches Filmstudio gründen...

    ptepic | 13:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel