Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Godfall
Artwork von Godfall (Bild: Gearbox Publishing)

Bei den Video Game Awards 2019 sind die ersten beiden Spiele für die nächste Konsolengeneration vorgestellt worden. Für die Xbox Series X arbeitet das von Microsoft erst 2018 gekaufte Entwicklerstudio Ninja Theory an Hellblade 2. Käufer der Playstation 5 können sich auf ein Actionspiel namens Godfall freuen, das bei Counterplay Games entsteht und von Gearbox Publishing vermarket wird.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Data Science Engineer (Data & Analytics Lab) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Beide Spiele sollen Ende 2020 erscheinen. Ob sie genau zum Start der neuen Konsolen auf den Markt kommen, ist nicht bekannt. Hellblade 2 ist zwar nur für die Xbox Series X angekündigt, müsste aber auch für Windows-PC auf den Markt kommen - schließlich teilte Microsoft erst auf der E3 2019 mit, alle eigenen Spiele für beide Systeme anbieten zu wollen.

Godfall ist ausdrücklich auch für Windows-PC angekündigt. Allerdings erscheint der Titel exklusiv im Epic Games Store, zumindest anfangs. Ob und wann er auch über Steam und andere Onlineshops zum Download bereitstehen wird, ist noch unbekannt. Überhaupt: Ob Hellblade 2 und Godfall gleichzeitig für Konsole und für PC verfügbar sind, ist derzeit offen.

Hellblade 2 schickt Spieler ähnlich wie der 2017 veröffentliche erste Teil als keltische Kriegerin Senua in eine düstere Welt. Dort kämpft sie vermutlich erneut gegen Fantasymonster und Wahnvorstellungen - die Hauptfigur leidet unter Psychosen, die zumindest im Serienerstling auf relativ glaubwürdige Art dargestellt wurden.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Der Trailer ist nach Angaben von Microsoft ausschließlich mit Ingame aufgenommenem Material entstanden, technische Grundlage ist die Unreal Engine 5.

Für die Entwicklung des ebenfalls auf der Unreal Engine 4 basierenden Actionspiels Godfall ist das aus Kalifornien stammende Entwicklerstudio Counterplay Games zuständig. Das Team hat bislang nur ein anderes Programm veröffentlicht: das seit 2016 verfügbare, kostenlos herunterladbare Sammelkartenspiel Duelist - das bei den Fans ziemlich gut ankam.

In Godfall steuert der Spieler einen übermächtigen Superritter aus der Schulterperspektive, die Entwickler versprechen Nahkämpfe und viel Beute. Laut Counterplay Games wird das Ganze "am besten mit Freunden" gespielt, was wohl einen optionalen Koopmodus bedeutet. Auch der Trailer von Godfall ist den Angaben zufolge vollständig Ingame entstanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Labbm 19. Dez 2019

Auch wenn ich die extreme Meinung der TE nicht teile, aber - Nein. Definitiv nicht. In...

BobQuentok 19. Dez 2019

Jeder. Also meine Kombi ist Nintendo + Xbox. PlayStation 1 fand ich damals...

Achranon 16. Dez 2019

Bei Physik stimme ich zu. Rechenleistung kann man schon sehr gut in zerstörbare oder...

Hotohori 16. Dez 2019

Richtig, aber es gibt durchaus einige PC Spieler und darum wird auch die kommende XBox...

Labbm 14. Dez 2019

Warum nicht, ist doch gängige Praxis. Bis dahin wird fleißig gehypt, damit die Leute...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /