Abo
  • Services:
Anzeige
Nio EP9 auf dem Circuit Of The Americas: Rundenrekorde mit und ohne Fahrer
Nio EP9 auf dem Circuit Of The Americas: Rundenrekorde mit und ohne Fahrer (Bild: Next EV)

Next EV Nio EP9: Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

Nio EP9 auf dem Circuit Of The Americas: Rundenrekorde mit und ohne Fahrer
Nio EP9 auf dem Circuit Of The Americas: Rundenrekorde mit und ohne Fahrer (Bild: Next EV)

Jetzt ist es nicht nur das schnellste Elektroauto mit, sondern auch noch ohne Fahrer: Next EV hat seinen Elektrosupersportwagen Nio EP9 auf einer Rennstrecke in den USA autonom fahren lassen und dabei einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

Es ist auch ohne Fahrer schnell: Das Elektroauto Nio EP9 hat auf der Rennstrecke Circuit Of The Americas gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Dazu gehörte unter anderem der für das schnellste autonom fahrende Auto.

Anzeige

Nio EP9 ist ein elektrischer Supersportwagen, den das chinesische Unternehmen Next EV entwickelt hat. Das Auto wiegt zwar 1.735 kg - davon entfallen 635 kg auf den Akku . Aber mit seinem 1.000 kW starken Antrieb schafft der Nio EP9 eine Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h.

Nio EP9 fährt ohne Fahrer...

Das Auto ist auch mit Systemen für autonomes Fahren ausgestattet. Auf der Grand-Prix-Strecke in Texas hat Next EV diese am 23. Februar 2017 getestet. Das Fahrzeug umrundete den 5,516 Kilometer langen Kurs in 2 Minuten 40,33 Sekunden und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von über 257 km/h.

  • Der Nio EP9 fährt autonom auf dem Circuit Of The Americas. (Foto: Next EV)
  • Das Auto hat einen Geschwindigkeitsrekord für autonom fahrende Autos aufgestellt. (Foto: Next EV)
  • Auch mit Fahrer ist es schnell und hält jetzt den Rundenrekord für Serienfahrzeuge auf der Strecke in Texas. (Foto: Next EV)
  • Nio EP9 ist ein Elektro-Supersportwagen des chinesischen Unternehmens Next EV... (Foto: Next EV)
  • ... und gilt als schnellstes Elektroauto.(Foto: Next EV)
Der Nio EP9 fährt autonom auf dem Circuit Of The Americas. (Foto: Next EV)

Damit habe das Auto einen Geschwindigkeitsrekord für ein autonom fahrendes Auto aufgestellt, sagt Next EV. Außerdem sei es die schnellste Rundenzeit für diese Autos auf dem Circuit Of The Americas.

... aber auch mit

Zudem setzte Next EV einen Fahrer hinter das Lenkrad des Nio. Der steuerte das Elektroauto noch einmal deutlich schneller über den Kurs: Er brauchte 2 Minuten 11,3 Sekunden - knapp eine halbe Minute weniger als das Auto im autonomen Modus. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei über 273 km/h.

Außerdem unterbot der Nio damit den bisher bestehenden Rundenrekord eines Serienfahrzeugs auf dem Circuit Of The Americas um über 6 Sekunden. Der wurde 2015 mit einem McLaren P1, einem Supersportwagen mit Hybridantrieb, aufgestellt.

Nio EP9 fährt über die Nordschleife

Next EV hatte den Nio EP9, von dem nur eine Kleinserie existiert, im Herbst 2016 vorgestellt. Dabei konnten die Chinesen bereits mit einer spektakulären Leistung aufwarten: Der Elektrorenner hatte eine Runde auf der legendären, 20,8 Kilometer langen, Nordschleife des Nürburgrings in 7 Minuten 5,12 Sekunden absolviert. Außerdem hält das Auto den Rundenrekord für Elektroautos auf dem Circuit Automobile Paul Ricard in Südfrankreich.

Next EV hat sich dem Elektrorennsport verschrieben: Das Unternehmen tritt auch in der Formel E an und hat 2015 mit dem Fahrer Nelson Piquet jr. die erste Meisterschaft in der Elektrorennserie gewonnen.

Der Circuit Of The Americas ist eine Rennstrecke bei Austin im US-Bundesstaat Texas. Auf dem von dem deutschen Architekten Hermann Tilke entworfenen Kurs wird unter anderem seit 2012 der Große Preis der USA in der Formel 1 ausgetragen. Die Stecke ist bei den Fahrern beliebt, weil sie mit dem Anstieg am Ende der Start-Ziel-Geraden und diversen Kurvenkombinationen viel Abwechslung bietet.


eye home zur Startseite
Ach 07. Mär 2017

Sachte, sachte! Du hast das Märchen mit dem Lachgasvergleich in den Raum gestellt, oder...

der_wahre_hannes 02. Mär 2017

Aber sowas von. Überall Bäume und vor allem Häuser im Weg. Wer braucht die bitte alle??????

User_x 01. Mär 2017

doch recyclebar ist CO2 schon, nur aufwendig.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Lidl Digital, Leingarten
  3. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. 3,99€
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuem Look zu rückständig

  2. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  3. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  4. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  5. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  6. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  7. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  8. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  9. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  10. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Nachfolger MEGA65 (kompatibel zum C64)

    Yanuu | 09:16

  2. Re: AoE II HD

    mw (Golem.de) | 09:15

  3. Re: Mein Gott, und solche Leute regieren uns :(

    Bautz | 09:12

  4. Re: tl;dr von mir mit ein paar der zahlreichen...

    Bautz | 09:09

  5. Re: "Eine etwas ältere Version ist kostenlos zum...

    quineloe | 09:08


  1. 09:01

  2. 07:05

  3. 06:36

  4. 06:24

  5. 21:36

  6. 16:50

  7. 14:55

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel