Abo
  • Services:
Anzeige
Next Century Cities will FTTH für alle Bürger.
Next Century Cities will FTTH für alle Bürger. (Bild: Fred Tanneau/AFP/Getty Images)

Next Century Cities: 32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

Next Century Cities will FTTH für alle Bürger.
Next Century Cities will FTTH für alle Bürger. (Bild: Fred Tanneau/AFP/Getty Images)

Boston, Santa Monica, Palo Alto und zwei Google-Fiber-Städte gehören zu den Next Century Cities. Sie wollen erreichen, dass Städte selbst Glasfasernetze errichten können, was von Konzernen oft verhindert wird.

Anzeige

Bürgermeister von 32 Städten in den USA haben angekündigt, den Glasfaserausbau selbst in die Hand zu nehmen. Das gab die Vereinigung Next Century Cities bekannt. "Städte und ihre Führung erkennen, dass die Gegenwart und die Zukunft auf Glasfaser-Gigabit-Netzwerken basiert, die Datenraten liefern können, die hundertfach über dem gegenwärtigen nationalen Durchschnitt liegen", heißt es in der Mitteilung.

Next Century Cities will die Diskussion um High-Speed-Internet nach eigenem Bekunden wieder dorthin bringen, wo sie hingehört: konzentriert auf die Bedürfnisse der Menschen, die in ihren Städten wohnen und arbeiten.

Bekannte Städtenamen auf der Liste sind Boston, Santa Monica, Palo Alto und die beiden Google-Fiber-Städte Kansas City (Missouri) und Kansas City (Kansas).

Städte und Gemeinden in den USA haben oft eigene Glasfasernetzwerke, können sie aber nicht für die Bürger bereitstellen, weil Netzbetreiber und ISPs wie Comcast, Time Warner Cable, Centurylink und Verizon dies verhindern. Das berichtete die Harvard-University-Forscherin Susan Crawford.

Nach Angaben von Muninetworks, einer Gruppe, die die Entwicklung kommunaler Glasfasernetzwerke beobachtet, gibt es in mindestens 20 US-Bundesstaaten Gesetze oder regulatorische Festlegungen, die es den Kommunen schwer oder unmöglich machen, selbst Glasfaser für ihre Bürger anzubieten. In den Bundesstaaten, in denen es dazu keine Festlegungen gibt, existieren oft Konkurrenzausschlussvereinbarungen zwischen den Regierungen und den Konzernen, die einen Betrieb kommunaler FTTH- und FTTB-Netzwerke verhindern.

US-Kabelnetzbetreiber halten 4 MBit/s für ausreichend 

eye home zur Startseite
Trockenobst 22. Okt 2014

Kapitalismus ist wie auch Demokratie erst mal nur ein Konzept. Etwa: wie kommt man in...

Poison Nuke 21. Okt 2014

WTF ... dass da drüben viel kranker Sch... läuft klar, aber diese Aussage bestätigt das...

Accelerator 21. Okt 2014

Zitat von irgend einem Typen aus dem Internet. Jetzt verstehe ich auch, weshalb die Amis...

plutoniumsulfat 21. Okt 2014

unglaublich....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen
  2. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!
  2. 279€
  3. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  2. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  3. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15

  4. Re: Eintritt

    Yetei | 00:05

  5. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    plutoniumsulfat | 23.07. 23:43


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel