Abo
  • Services:

Next Browser angeschaut: Android-Browser mit Gestensteuerung

Das Go-Launcher-Team hat einen eigenen Browser für Android veröffentlicht. Der Next Browser wird über Gesten bedient, synchronisiert Lesezeichen und kann mittels Erweiterungen um zusätzliche Funktionen ergänzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Next Browser vom Go-Launcher-Team
Next Browser vom Go-Launcher-Team (Bild: Screenshot Golem.de)

Mit dem Next Browser gibt es einen neuen Browser für Android-Geräte. Der Next Browser bietet neben den mittlerweile üblichen Funktionen auch einige Besonderheiten und lässt sich mit Fingergesten bedienen. Der Browser stammt von den Machern des beliebten alternativen Android-Launchers Go Launcher.

Inhalt:
  1. Next Browser angeschaut: Android-Browser mit Gestensteuerung
  2. Tab-Übersicht mit Gestenbedienung

Wie auch viele andere Browser zeigt die Basisseite des Next Browsers Schnellstarteinträge, Lesezeichen und auch ein Suchfeld. Über das Feld kann direkt bei Google, Wikipedia, Yahoo und Bing gesucht werden - auch mit Sprachunterstützung. Der Browser unterstützt maximal acht Schnellwahleinträge, eine Ordnerfunktion fehlt.

  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser mit eingeblendeten Erweiterungen (Bild: Golem.de)
  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Tab-Übersicht (Bild: Golem.de)
  • Next Browser (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Eingabe in die URL-Zeile (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Tab-Übersicht (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Next View (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Auswahl der Quellen für Next View (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Seite mit Browserverlauf und Top Sites (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Top Sites lassen sich bearbeiten. (Bild: Golem.de)
  • Next Browser mit aufgeklapptem Menü (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - neues Lesezeichen anlegen (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Lesezeichen bearbeiten (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Einstellungen (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Einstellungen (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Schnellwahlseite kann editiert werden. (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Suchfeld auf der Schnellwahlseite (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Next-View-Übersicht (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - News aus Next View (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Schnellwahlseite (Bild: Golem.de)
  • Next Browser - Schieberegler in der Tab-Übersicht bei mehr als zehn offenen Tabs (Bild: Golem.de)
Next Browser - Tab-Übersicht (Bild: Golem.de)

Ein Fingerwisch nach links zeigt den Browserverlauf, wobei oben in der Liste die sechs am häufigsten aufgerufenen Webseiten prominent aufgelistet sind. Diese Topsites lassen sich löschen und umsortieren. Ein Fingerwisch nach rechts öffnet Next View, eine Art minimalen RSS-Reader. Next View zeigt die Schlagzeilen vorgegebener Newsquellen - bisher gibt es keine deutschsprachigen Quellen zur Auswahl.

Dieses Bedienkonzept des Browsers erinnert stark an die neue Android-Version des Opera-Browsers, bei der ebenfalls mit einem Fingerwisch zum Verlauf und zu einem Basis-RSS-Reader gewechselt wird. Bei Opera heißt der Next-View-Bereich Discover. Opera-Nutzer können in Discover zwischen etlichen Ländern wählen und erhalten dann die Schlagzeilen aus dem jeweiligen Land.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Auch das Browsermenü des Next Browsers erinnert sehr stark an das Design des Menüs in Operas Android-Browser. So kann der Verlauf, die Schnellwahlseite und der Next-View-Bereich ebenfalls über das Menü aufgerufen werden, wobei die drei Bereiche sehr ähnlich im Menü angeordnet sind.

Tab-Übersicht mit Gestenbedienung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand

rabatz 27. Mai 2013

In Sachen Funktion mag Dolphin ganz nett sein, aber in Sachen Datenschutz ist Dolphin...

kiss 24. Mai 2013

Man kann problemlos die Lesezeichen vom System importieren aber direktes Syncen geht...

Husten 24. Mai 2013

Also wenn sie die Werbung für die eigenen Produkte derart aufdringlich platzieren wie in...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /