Nexon EV: Elektro-SUV aus Indien kostet rund 18.000 Euro

Der indische Autohersteller Tata hat den Nexon EV für seinen Heimatmarkt angekündigt. Das Elektro-SUV mit einem 30,2-kWh-Akku soll umgerechnet knapp 18.000 Euro in der einfachsten Ausstattung kosten und 312 km weit fahren.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Nexon EV
Nexon EV (Bild: Tata)

Der Nexon EV von Tata ist das erste indische Elektro-SUV. Es handelt sich um ein mit 3993 mm Länge recht kompaktes Fahrzeug, das Platz für 4 Personen bietet, einen einzelnen Elektromotor mit 96 kW und einen Akku mit 30,2 kWh hat. An einer normalen Steckdose soll dieser in 8,5 Stunden aufladbar sein, an einer Schnellladesäule soll er in etwa 60 Minuten von 0 auf 80 Prozent geladen werden können. Die Maximalladeleistung teilte das Unternehmen nicht mit.

Die Reichweite soll bei bis zu 312 km liegen, die Angabe beruht auf dem indischen Testzyklus MIDC. Zum Vergleich: Der Kleinwagen VW E-Up! mit einem etwas größeren Akku mit 36,8 kWh brutto erreicht nach WLTP eine Reichweite von 260 km.

Der Nexon EV beschleunigt in 9,9 Sekunden auf 100 km/h und von 0 auf 60 km/h in 4,6 Sekunden. Das Drehmoment liegt bei 245 Nm. Der Hersteller gewährt acht Jahre Garantie auf Akku und Motor und will Softwareaktualisierungen Over-the-Air anbieten.

  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
Nexon EV (Bild: Tata)

Das Fahrzeug wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten, die günstigste liegt bei umgerechnet rund 18.000 Euro. Das Fahrzeug wird nur in Indien verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /