• IT-Karriere:
  • Services:

Nexon EV: Elektro-SUV aus Indien kostet rund 18.000 Euro

Der indische Autohersteller Tata hat den Nexon EV für seinen Heimatmarkt angekündigt. Das Elektro-SUV mit einem 30,2-kWh-Akku soll umgerechnet knapp 18.000 Euro in der einfachsten Ausstattung kosten und 312 km weit fahren.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Nexon EV
Nexon EV (Bild: Tata)

Der Nexon EV von Tata ist das erste indische Elektro-SUV. Es handelt sich um ein mit 3993 mm Länge recht kompaktes Fahrzeug, das Platz für 4 Personen bietet, einen einzelnen Elektromotor mit 96 kW und einen Akku mit 30,2 kWh hat. An einer normalen Steckdose soll dieser in 8,5 Stunden aufladbar sein, an einer Schnellladesäule soll er in etwa 60 Minuten von 0 auf 80 Prozent geladen werden können. Die Maximalladeleistung teilte das Unternehmen nicht mit.

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Stockdorf bei München
  2. GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald

Die Reichweite soll bei bis zu 312 km liegen, die Angabe beruht auf dem indischen Testzyklus MIDC. Zum Vergleich: Der Kleinwagen VW E-Up! mit einem etwas größeren Akku mit 36,8 kWh brutto erreicht nach WLTP eine Reichweite von 260 km.

Der Nexon EV beschleunigt in 9,9 Sekunden auf 100 km/h und von 0 auf 60 km/h in 4,6 Sekunden. Das Drehmoment liegt bei 245 Nm. Der Hersteller gewährt acht Jahre Garantie auf Akku und Motor und will Softwareaktualisierungen Over-the-Air anbieten.

  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
  • Nexon EV (Bild: Tata)
Nexon EV (Bild: Tata)

Das Fahrzeug wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten, die günstigste liegt bei umgerechnet rund 18.000 Euro. Das Fahrzeug wird nur in Indien verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  3. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  4. 50,99€

Eheran 31. Jan 2020

Hier ein Beispiel

kernash 29. Jan 2020

Ein paar Zahlen von Spritonitor.de (Durchschnitt, kWh/100km): Tesla Model S: 20.6 Tesla...

berritorre 29. Jan 2020

Klasse Teil. Und die neue Version sieht sogar gut aus (wie eine Baby-G-Klasse). Leider...

pumok 29. Jan 2020

Die Frage ist doch, wird Tata ein COC erstellen, alle Komponenten mit E1 ausstatten und...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /