Abo
  • Services:

Newsletter-Dienst: Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

Spezifische Referrer für jeden Newsletter-Nutzer haben dazu geführt, dass Webseitenbetreiber die E-Mail-Adressen von Mailchimp-Nutzern herausfinden konnten. Das Problem wurde nach Meldung an den Anbieter mittlerweile behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Mailchimp hat einen Datenschutz-Bug behoben.
Mailchimp hat einen Datenschutz-Bug behoben. (Bild: Mailchimp)

Der Newsletterdienst Mailchimp hat ein Datenschutzproblem behoben, das Webseitenbetreibern ermöglicht hat, E-Mail-Adressen von Abonnenten einzusehen. Eine massenhafte Ausnutzung des Problems ist jedoch unwahrscheinlich. Das Problem wurde bereits im vergangenen Jahr vom Hacker Terence Eden an Mailchimp gemeldet und soll aktuell nicht mehr auftreten. Graham Cluley hatte zunächst über den Vorfall berichtet.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund

Eden hatte auf seiner Webseite eindeutige Referrer von Mailchimp bemerkt, die jeweils nur einzelne Zugriffe verzeichnet hatten. Ein Klick auf den Link führte dann zum Mailchimp-Newsletter der jeweiligen Nutzer. Am Ende der Seite war ein Link vorhanden, mit dem Nutzer ihre Mail-Präferenzen einstellen konnten. Wer auf "Unsubscribe" klickte, bekam dann die vollständige Mail-Adresse des jeweiligen Abonnenten. Wer auf das "Update E-Mail-Adress"-Feld klickte, bekam hingegen nur eine verschleierte Mailadresse zu sehen.

Mailchimp hat das Problem behoben

Mailchimp hat das Problem nach Angaben von Edwards am 18. Januar behoben. Die einfachste Lösung dürfte sein, einfach keine Referrer mitzuschicken. Mailchimp will die eigenen Sicherheitsprozesse überarbeiten, um künftig schneller auf entsprechende Hinweise zu reagieren.

Im Jahr 2016 hatte es einen Vorfall gegeben, bei dem über 2.000 gekaperte Mailchimp-Accounts Malware versendet hatten. Dabei wurden gefälschte Rechnungen mit dem Betreff "Inoice 00317" [sic!] versendet. Mailchimp hatte die Accounts nach Hinweisen stillgelegt. Das Unternehmen wirbt aktiv für die Nutzung von Zwei-Faktor-Authentifizierung. Nutzer können einen Rabatt von zehn Prozent bekommen, wenn sie die Absicherung aktivieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /