• IT-Karriere:
  • Services:

News-Reader: Facebook plant eine digitale Zeitung

Facebook, der News-Aggregator: Das soziale Netzwerk soll laut einem Medienbericht eine digitale Zeitung planen. Die Nachrichten-App Paper soll noch in diesem Monat erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Ladebildschirm der Facebook-App auf einem Smartphone
Der Ladebildschirm der Facebook-App auf einem Smartphone (Bild: Valentin Flauraud/Reuters)

"Was ist los in der Welt?" Diese Frage wolle Facebook künftig beantworten und plane eine Nachrichten-App, die ähnlich wie Flipboard funktionieren soll, schreibt die IT-News-Website Recode. Die ehemaligen Redakteure von All Things D berufen sich auf eine "mit der Sache vertraute Quelle". Diese Quelle soll auch den Namen der App verraten haben: Paper.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München

Paper könnte eine eigenständige Anwendung für mobile Geräte werden und gleichzeitig eine Web-App, die für die Benutzung auf mobilen Geräten geeignet ist. Nutzer sollen wie bei Flipboard Nachrichtenquellen wie die Washington Post und die New York Times auswählen können, deren Artikel dann zusammengestellt werden. Die Rich-Media-Inhalte bestehen aus Text, Video und Audio. Zwischen den Artikeln werden die Status-Updates der Freunde angezeigt.

Die Veröffentlichung der App sei für Januar 2014 geplant, schreibt Recode. Allerdings könne sich der Zeitplan noch ändern.

Für Paper sei ein Teil des Teams hinter dem Newsfeed verantwortlich, der ursprünglich durch den News-Reader ersetzt werden sollte. Im Laufe der Arbeiten an der letzten großen Designupdates des Nachrichtenstroms bei Facebook hätten sich dessen Entwickler dann dafür entschieden, ein eigenes Projekt daraus zu machen.

Facebook wolle seinen Nutzern künftig seriösere Inhalte in ihrem Newsfeed zeigen, schrieben wir Anfang Dezember 2013. Das soziale Netzwerk hatte das Thema Nachrichten in den vergangenen Monaten stärker als bisher in den Vordergrund gerückt. Seit einer Änderung am Newsfeed-Algorithmus im Dezember werden Statusupdates von Medienseiten mehr berücksichtigt als vorher.

Im März 2013 hatte Facebook seinem Newsstream zuletzt einem größeren Redesign unterzogen. Damals hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg angekündigt, das Netzwerk zu einer "personalisierten Zeitung" umbauen zu wollen. Paper wäre eine konsequente Weiterführung dieses Vorhabens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

TheUnichi 19. Jan 2014

Vielleicht solltest du mal einen anständigen Browser nutzen oder einen PC von Malware...

TheUnichi 19. Jan 2014

Dann nenne mir mal ein Beispiel einer Seite, wo es so was gab. Nur eines.

Himmerlarschund... 16. Jan 2014

Das hast du gesagt, nicht ich. Was denn verstehen? Ich habe eine konkrete Beobachtung...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /