News Pro: Microsoft mit Nachrichten-App für iOS

Microsoft hat mit News Pro eine Nachrichten-App für iOS vorgestellt, mit der auf iPhones News nach den Interessen des Anwenders zusammengestellt werden. Apple hat eine ähnliche App in iOS eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
News Pro stellt Nachrichten zusammen.
News Pro stellt Nachrichten zusammen. (Bild: Microsoft)

Microsoft macht mit der neuen App News Pro auf iOS Apple Konkurrenz: In iOS 9 hat Apple ebenfalls eine App eingebaut, die Nachrichten zusammenstellt. Beide Apps sind derzeit in Deutschland nicht erhältlich und bieten nur englischsprachige Inhalte.

  • News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
  • News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
  • News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
  • News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
  • News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
News Pro für iOS (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Principal Expert Technische Migrations- und Fusionsverfahren (m/w/d)
    Atruvia, Aschheim (München), Karlsruhe, Münster
  2. Cyber Security Consultant (m/w/d)
    TTS Trusted Technologies and Solutions GmbH, Essen
Detailsuche

Die App News Pro wird über Bing News gespeist und erlaubt dem Anwender, Themenbereiche auszuwählen, für die er sich interessiert. Danach wird eine Art persönliche Zeitung erstellt, die kontinuierlich aktualisiert wird. Microsoft legt dabei nach eigenen Angaben den Schwerpunkt auf Nachrichten aus dem Business-Umfeld.

Neben der App gibt es unter newspro.microsoft.com eine Webversion, bei der sich Anwender auch außerhalb der USA anmelden können. Sie zeigt den Leistungsumfang des Angebots sehr gut, ist aktuell jedoch stark überlastet. Für Android gibt es derzeit noch keine Version der App. Die iOS-Version von News Pro kann nur über den US-App-Store von iTunes heruntergeladen werden.

Laut einem Bericht von Reuters will Apple seine eigene News-App ausbauen und künftig auch kostenpflichtige Artikel anbieten. Paywalls haben einige Onlinemedien in den USA und auch in Europa eingeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Project Titan
Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
Artikel
  1. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

  2. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€) • Amazon Last Minute Angebote • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /