Abo
  • Services:
Anzeige
New York Times: Amazon löscht Tausende Buchbewertungen
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

New York Times: Amazon löscht Tausende Buchbewertungen

New York Times: Amazon löscht Tausende Buchbewertungen
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Nachdem viele Buchautoren zugegeben haben, Gefälligkeitsrezensionen ihrer Titel gezielt zu fördern, reagiert Amazon mit der Löschung von Tausenden Buchbesprechungen. Insbesondere die Bewertungen von Verwandten der Autoren werden entfernt.

Amazon.com habe Tausende Bewertungen von Büchern gelöscht. Das berichten Buchautoren der New York Times. In einer Erklärung an einige der betroffenen Autoren heißt es: "Wir erlauben keine Buchbesprechungen von Personen oder Firmen mit finanziellem Interesse an dem Titel oder an einem konkurrierenden Produkt. Das schließt die Autoren ein. "

Anzeige

Der Autor M. E. Franco beklagt in seinem Blog, dass Rezensionen seiner Bücher, die seine Schwester und sein bester Freundes verfasst hätten, entfernt worden seien. Franco: "Diese beiden gehörten zufällig zu meinen größten Fans."

Die Autorin Valerie X. Armstrong sagte, dass ihr Sohn eines ihrer Bucher mit fünf Sternen bewertet habe. Seine Besprechung sei von Amazon entfernt worden und als er versucht habe, sie erneut zu posten, sei sie nicht angenommen worden. Der Autorin Michelle Gagnon wurden drei positive Rezensionen von Amazon gestrichen. Sie wundert sich, wie der Internethandelskonzern habe wissen können, dass sie einen der Verfasser, einen langjährigen Fan, kenne.

Autoren geben zu, Buchbesprechungen eingekauft zu haben

Amazon beherrscht ein Drittel des Umsatzes des US-Buchmarktes und nutzt Buchbesprechungen intensiv beim Verkauf. Einige Mystery-Autoren wie R. J. Ellory, Stephen Leather und John Locke haben zugegeben, gefälschte Buchrezensionen gezielt gefördert zu haben.

Harriet Klausner hat 25.000 Buchrezensionen auf Amazon verfasst und Kritiker meinen, es sei unmöglich, dass sie die Titel wirklich alle gelesen habe. 99,9 Prozent ihre Bewertungen haben vier oder fünf Sterne. Die 60-jährige Bibliothekarin im Ruhestand ist seit über zehn Jahren bei Amazon aktiv. Sie leide unter Schlaflosigkeit und sei eine sehr schnelle Leserin, sagt sie zur Begründung.


eye home zur Startseite
s.Daniel 27. Dez 2012

Die Kommentare zu http://www.amazon.de/E-Business-Grundlagen-Elektronischer-Gesch%C3...

Fleder 27. Dez 2012

Selbst wenn ich nur 1 Stunde am Tag schlafe und der schnellste Leser des Landes bin...

__destruct() 25. Dez 2012

Wieso? Das ist nicht zielführend.

irata 24. Dez 2012

Guter Vergleich. Und wie macht er das? Vermutlich mit viel Training. Also läuft er die...

Pablo 24. Dez 2012

Apple macht das nicht wirklich konsequent. Das Problem im AppStore ist auch, dass die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 244,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: Unix?

    Seitan-Sushi-Fan | 22:38

  2. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    RipClaw | 22:36

  3. Re: Windows 10 Patches?

    AphexTwin | 22:36

  4. Re: Kochplatte

    Arsenal | 22:35

  5. Re: 10'000'000 m³ klingt nur auf den ersten Blick...

    tbxi | 22:33


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel