New World: EVGA findet Grund für zerstörte Geforce RTX 3090

Amazons New World ist nicht unbedingt schuld an Ausfällen bei EVGAS Geforce RTX 3090. Minderwertige Lötstellen sind der Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
New World ist nicht an defekten EVGA-Grafikkarten schuld.
New World ist nicht an defekten EVGA-Grafikkarten schuld. (Bild: EVGA/Amazon/Montage: Golem.de)

Nach langen Untersuchungen im Labor hat der Nvidia-Boardpartner EVGA den Grund für defekte Geforce-RTX-3090-Grafikkarten gefunden, die während des Betatests von New World zerstört wurden. Das Spiel ist daran nicht schuld, sondern fehlerhafte Lötstellen um die Mosfets auf den Boards herum. Das bestätigte EVGA dem Magazin PCWorld.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Otto Krahn Group GmbH, Hamburg
  2. SAP ABAP OO/BW Entwickler / Berater Job (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
Detailsuche

Etwa ein Dutzend der betroffenen Grafikkarten hatte das Unternehmen zugesendet bekommen und auf Fehler analysiert. Dabei handelte es sich stets um frühe Verkaufsmodelle aus ersten Lieferungen - Modelle, die im Jahr 2020 verkauft wurden. Ausgefallen seien die Karten in New World durch schlechte Handwerksarbeit. Das habe EVGA per Röntgenanalyse der defekten Karten herausgefunden.

Die Vorfälle ereigneten sich im Juli 2021 zum Betastart von New World. Betroffen waren fast ausschließlich EVGA-Grafikkarten und nur Modelle vom Typ Nvidia Geforce RTX 3090 - dem aktuell teuersten und leistungsfähigsten Modell im Geforce-Sortiment. Es häuften sich aber auch unbestätigte Berichte anderer RTX-3090-Besitzer. Amazon Games führte daraufhin einen Frameratenlimitierer ein, der die FPS im Spiel auf 63 fps begrenzte. Danach gab es keine Vorfälle mehr.

Kein Problem mit dem Kühlsystem

Die konkrete Menge der betroffenen Grafikkarten nannte EVGA auf Anfrage von PCWorld nicht. Es seien aber wesentlich weniger als 1 Prozent der verkauften Gesamtmenge gewesen. Ein EVGA-Repräsentant bestätigte zudem, dass nicht das Kühlsystem und Lüftungscontroller der Grafikkarten an den Ausfällen schuld war.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate
Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diese Theorie hatte unter anderem der Blog Igor's Lab aufgestellt. Die angestellten Messungen erwiesen sich als Rauschen auf dem I2C-Bus, das Messtools wie HWInfo und GPU-Z in die Irre führte. Ein Firmware-Update des Controllers sollte dieses Problem beheben.

EVGA bestätigte schon damals, dass betroffene Kunden Ersatz für ihre zerstörten Grafikkarten erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tom01 23. Okt 2021

Weil die Karten liefen und erst nach länger Last hops gegangen sind.

icepear 03. Sep 2021

Naja bei halbwegs vernünftig konstruierten Grafikkarten war es ein kleinerer Fehler in...

Hotohori 02. Sep 2021

Weil man für ein nicht scrollendes Menü keinen 144Hz braucht.

DieTatsaechlich... 02. Sep 2021

BGAs bei GPUs sind eine eigene Kategorie von Problem. Das hier ist ein generelles bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /