New World: Amazon Games erlaubt höhere Bevölkerungszahlen

Statt 2.000 könnten künftig bis zu 2.500 Spieler pro Welt in New World unterwegs sein. Die Entwickler haben Tipps gegen Wartezeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von New World
Artwork von New World (Bild: Amazon Games)

In einigen Welten ist mehr los als in anderen: Amazon Games testet derzeit in New World, welche Auswirkungen die Erhöhung der maximalen Bevölkerungszahl pro Realm hat. Zeitweise waren in den für Australien gedachten Welten Eridu und Adiri bis zu 2.500 Spieler unterwegs - der bisherige Standard liegt bei maximal 2.000 Abenteurern gleichzeitig.

Stellenmarkt
  1. React Frontend Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Momentan sind in Eridu 2.250 Spieler unterwegs, Adiri wird beim Redaktionsschluss dieser Meldung gewartet. Einige andere Welten laufen ebenfalls mit der auf 2.250 Personen erhöhten Bevölkerungszahl, wie die Übersicht der Server zeigt.

Im offiziellen Forum schreiben die Entwickler von Amazon Games: "Wir arbeiten daran, die Kapazität aller verfügbaren Server zu erhöhen, um eine höhere Bevölkerungsobergrenze zu unterstützen." Wann es so weit ist, dass auch in Europa mehr Spieler zugelassen werden und die Warteschlangen kürzer werden, ist nicht bekannt.

Die Entwickler schreiben außerdem, dass sie seit dem Start von New Worlds am 28. September 2021 die Anzahl der Server mehr als verdoppelt haben. Außerdem weisen sie darauf hin, dass es in 40 Prozent der Welten keine oder fast keine Wartezeiten gibt.

Erst mal irgendwo spielen

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ihr Tipp: Die Spieler sollten sich jetzt für eine dieser Welten entscheiden und einfach mal losspielen. In der kommenden Woche will Amazon Games die Arbeit an einem Tool fertiggestellt haben, mit dem kostenlose Wechsel auf andere Realms möglich seien. Dann könnten sich Freunde oder Mitglieder von Gilden wieder zusammenschließen und gemeinsam weitermachen.

Laut Steam DB sind momentan fast immer mindestens 400.000 Abenteurer in New Worlds unterwegs. Der bisherige Rekord liegt laut der Webseite bei 758.543. Am Wochenende dürfte der fast sicher fallen.

New World

Das von Amazon Games entwickelte New World ist nach mehreren Verschiebungen bislang nur für Windows-PC auf den Markt gekommen. Die Standardversion kostet rund 40 Euro, die Deluxe-Edition liegt bei 50 Euro. Der Abschluss eines Abos ist nicht nötig, im Itemshop gibt es kosmetische Extras für Geld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /