New World: Amazon Games erlaubt höhere Bevölkerungszahlen

Statt 2.000 könnten künftig bis zu 2.500 Spieler pro Welt in New World unterwegs sein. Die Entwickler haben Tipps gegen Wartezeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von New World
Artwork von New World (Bild: Amazon Games)

In einigen Welten ist mehr los als in anderen: Amazon Games testet derzeit in New World, welche Auswirkungen die Erhöhung der maximalen Bevölkerungszahl pro Realm hat. Zeitweise waren in den für Australien gedachten Welten Eridu und Adiri bis zu 2.500 Spieler unterwegs - der bisherige Standard liegt bei maximal 2.000 Abenteurern gleichzeitig.

Stellenmarkt
  1. Applikationsadministrator:in - Studierenden- und Prüfungsverwaltungssysteme HISinOne (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Embedded Software Developer (m/f/d) Wind Turbines
    ENERCON GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Momentan sind in Eridu 2.250 Spieler unterwegs, Adiri wird beim Redaktionsschluss dieser Meldung gewartet. Einige andere Welten laufen ebenfalls mit der auf 2.250 Personen erhöhten Bevölkerungszahl, wie die Übersicht der Server zeigt.

Im offiziellen Forum schreiben die Entwickler von Amazon Games: "Wir arbeiten daran, die Kapazität aller verfügbaren Server zu erhöhen, um eine höhere Bevölkerungsobergrenze zu unterstützen." Wann es so weit ist, dass auch in Europa mehr Spieler zugelassen werden und die Warteschlangen kürzer werden, ist nicht bekannt.

Die Entwickler schreiben außerdem, dass sie seit dem Start von New Worlds am 28. September 2021 die Anzahl der Server mehr als verdoppelt haben. Außerdem weisen sie darauf hin, dass es in 40 Prozent der Welten keine oder fast keine Wartezeiten gibt.

Erst mal irgendwo spielen

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ihr Tipp: Die Spieler sollten sich jetzt für eine dieser Welten entscheiden und einfach mal losspielen. In der kommenden Woche will Amazon Games die Arbeit an einem Tool fertiggestellt haben, mit dem kostenlose Wechsel auf andere Realms möglich seien. Dann könnten sich Freunde oder Mitglieder von Gilden wieder zusammenschließen und gemeinsam weitermachen.

Laut Steam DB sind momentan fast immer mindestens 400.000 Abenteurer in New Worlds unterwegs. Der bisherige Rekord liegt laut der Webseite bei 758.543. Am Wochenende dürfte der fast sicher fallen.

New World

Das von Amazon Games entwickelte New World ist nach mehreren Verschiebungen bislang nur für Windows-PC auf den Markt gekommen. Die Standardversion kostet rund 40 Euro, die Deluxe-Edition liegt bei 50 Euro. Der Abschluss eines Abos ist nicht nötig, im Itemshop gibt es kosmetische Extras für Geld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /