• IT-Karriere:
  • Services:

New Wave: Unitymedia beschleunigt seine Basis-Internetanschlüsse

Rund 500.000 Kunden von Unitymedia nutzen noch Internetzugänge mit Datenraten unter 20 MBit/s. Deren Anschlüsse werden jetzt ohne Aufpreis schneller geschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabelmontage von Unitymedia
Kabelmontage von Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Unitymedia gewährt seinen Kunden mit Basis-Internetanschluss eine höhere Datenübertragungsrate. Das gab das Unternehmen am 9. August 2018 bekannt. Rund eine halbe Million Bestandskunden erhalten bis Ende November 2018 eine Datenrate von 30 MBit/s ohne Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. MVTec Software GmbH, München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

"Das betrifft alle unsere Bestandskunden, die derzeit noch unter 30 MBit/s surfen, zum Beispiel Kunden mit Altverträgen", sagte ein Unitymedia-Sprecher Golem.de auf Anfrage. Derzeit hätten über 50 Prozent der vom kostenlosen Upgrade betroffenen Kunden noch einen Zugang unter 20 MBit/s.

Unitymedia-Neukunden buchten den Angaben zufolge im zweiten Quartal 2018 zu über 80 Prozent Datenraten von 150 MBit/s und mehr. Bei Internetzugängen und im Bereich Telefonie verzeichnete der Kabelnetzbetreiber Zuwächse von 38.000 beziehungsweise 37.000 Abos. Zum 30. Juni 2018 hatte Unitymedia 7,2 Millionen Kunden.

Liberty Global hat mit Unitymedia bereits abgeschlossen

Der Umsatz des Kabelnetzbetreibers stieg um 5 Prozent auf 611 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Angaben zum Gewinn weist Unitymedia nicht aus.

Das Programm New Wave bezieht sich auf die drei Bereiche Netz, Produkte und Kundenservice. Kapazitätserweiterungen im Netz und die Modernisierung maroder Hausverteilanlagen gehören auch zu den Maßnahmen, mit denen das Unternehmen Leistung, Stabilität und Zuverlässigkeit verbessern will.

Liberty Global, der Mutterkonzern von Unitymedia, weist in seinem Quartalsbericht die Landesgesellschaften in Österreich und in Deutschland, Ungarn, Rumänien und in der Tschechischen Republik nicht mehr aus. Diese Bereiche wurden an die Vodafone Group verkauft. Der Zusammenschluss steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden, der EU-Kommission und des Bundeskartellamts. Das Landesgeschäft von Liberty Global in Österreich ging an die Deutsche Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

Youssarian 11. Aug 2018

Du musst aber schon zugeben, dass Du Deinen extra nochmals zitierten Satz seltsam...

LinuxMcBook 11. Aug 2018

200 MBit/s bietet Unitymedia gar nicht an. Du bist bestimmt bei Vodafone. Ließ noch mal...

LinuxMcBook 11. Aug 2018

Genau. Der 150 Mbit Anschluss ist bei Unitymedia einfach so günstig, dass es sich gar...

johnripper 11. Aug 2018

Ja ich lesen die Artikel in der Tat zunehmend quer. Und wenn ich mich dann noch interesse...

dabbes 10. Aug 2018

Was an der Sache aber nichts grundlegend ändert. Einen wirklich günstigen Einstiegstarif...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /