Abo
  • Services:
Anzeige
Qualcomm Technologies 5G-NR-Testplattform
Qualcomm Technologies 5G-NR-Testplattform (Bild: Qualcomm Technologies)

New Radio: Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen

Qualcomm Technologies 5G-NR-Testplattform
Qualcomm Technologies 5G-NR-Testplattform (Bild: Qualcomm Technologies)

Es ist ähnlich wie LTE, aber besser: das neue 5G-Air-Interface, das Qualcomm in der Praxis demonstriert hat. Das 5G New Radio (NR) hat einen Test bestanden und soll schnell auf den Markt.

Qualcomm Technologies hat seine erste erfolgreiche Übertragung mit einem neuen Air-Interface für den künftigen 5G-Standard erreicht. Das gab der Hersteller am 21. Februar 2017 bekannt. Verwendet wurde ein Prototyp, der im Spektrum von 3,3 GHz bis 5,0 GHz eingesetzt wird.

Anzeige

Die 3GPP standardisiert gegenwärtig ein New Radio (NR) genanntes neues Air-Interface, das der Netzwerkausrüster Huawei stark mit unterstützt hat. Es ist LTE ähnlich, soll in einigen Aspekten aber flexibler als das relativ fixierte LTE-Schema sein, mit Trägerbandbreiten über 20 MHz, variablen Zeitschlitzbreiten und Wellenform. Qualcomm geht dabei parallel zur Standardisierung vor und ermöglicht es, die aktuellen Standardisierungsdiskussionen mit einer Testimplementierung zu unterstützen.

Im Bereich der Funk- und Transporttechnologie stellte Ericsson in der vergangenen Woche NR-Basisstationen im mittleren und höheren Frequenzbereich vor und erweitert damit das Angebot, das bislang aus der im vergangenen Jahr eingeführten 5G-NR-Basisstation bestand.

5G wird langsam Realität

Qualcomm stellt wichtige Komponenten für den neuen 5G-Standard bereit und bietet mit der Snapdragon-Reihe Prozessoren an und ist durch seine WLAN- und WWAN-Chips sowie die dazugehörigen Plattformen bekannt.

Matt Grob, Chief Technology Officer bei Qualcomm Technologies, sagte, der Konzern arbeite mit führenden Netzbetreibern wie China Mobile Communications Corporation zusammen, um eine schnelle kommerzielle Verfügbarkeit des 5G NR zu erreichen.

Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und hohe Verfügbarkeit erreichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar.


eye home zur Startseite
AgentBignose 21. Feb 2017

"Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar" Was ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback

Folgen Sie uns
       


  1. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  2. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  3. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  4. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  5. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  6. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  7. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  8. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  9. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  10. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    ChevalAlazan | 08:45

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    ChevalAlazan | 08:40

  3. Kaufen Sie einen echten Führerschein, Pass, Visa

    popo | 08:35

  4. Re: Verdammt...

    baumhausbewohner | 08:34

  5. Wenn man als Händler seine Bankverbindung nicht...

    SusanneW | 08:30


  1. 09:00

  2. 18:58

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 17:44

  6. 17:20

  7. 16:59

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel