Abo
  • IT-Karriere:

New Horizons: Nasa-Videos zeigen Überflüge über Pluto und Charon

Berge aus Eis und eine Ebene in Form eines Herzens: Die Bilder, die die Sonde New Horizons vom Pluto aufgenommen hat, verblüfften. Neue Videos der US-Raumfahrtbehörde Nasa lassen den Betrachter über den Zwergplaneten und seinen größten Mond fliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwergplanet Pluto und sein Mond Charon: Animationen aus Daten und Bildern
Zwergplanet Pluto und sein Mond Charon: Animationen aus Daten und Bildern (Bild: Nasa/JHUAPL/SwRI)

Einmal über den Pluto fliegen: Vor zwei Jahren passierte die Raumsonde New Horizons den Zwergplaneten, sammelte Daten und nahm Bilder von einer bizarren Welt aus Eis auf. Zum Jahrestag hat die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) Videos mit virtuellen Flügen über den Pluto und seinen Mond Charon veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Produziert wurden die Animationen vom Team der New-Horizons-Mission. Grundlage sind die Daten und die Bilder, die die Sonde bei ihrem schnellen Vorbeiflug gesammelt hat. Die Erhebungen wurden dabei um das Zwei- bis Dreifache überhöht, damit die Topographie besser zu erkennen ist. Außerdem wurden die Farben verstärkt.

Plutos Oberfläche ist bergig

Pluto ist ein Gesteinsplanet mit einer dicken Eiskruste, die auch gefrorenes Wasser enthält. Die markanteste Formation ist eine herzförmige Region auf der Südhalbkugel, die von etwa 3.500 Meter hohen Bergen umgeben ist. Der Überflug beginnt in den Bergen im Südwesten der Ebene, deren linke Hälfte Sputnik Planitia genannt wird, und geht in Richtung Norden.

Das zweite Video zeigt Charon, den größten Mond von Pluto. Auf dessen Oberfläche gibt es unter anderem ein bis zu neun Kilometer tiefes Canyonsystem, das mindestens viermal so lang ist wie der Grand Canyon, und eine 600 Kilometer lange Kette von Tälern und Abhängen. New Horizons dokumentierte zudem überraschende Farbvariationen.

Pluto ist ein Zwergplanet am Rande unseres Sonnensystems, etwa fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Im Juli 2015 erreichte New Horizons nach mehr als neun Jahren Flugzeit den Planeten und passierte ihn in rund 12.000 Kilometern Entfernung. Dabei sammelten sieben wissenschaftliche Instrumente viele Daten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-24%) 18,99€
  3. 2,99€
  4. 0,49€

gema_k@cken 18. Jul 2017

YMMD! Irgendwie finde ich diese Videos aus recht unspektakulär. *shruggs*


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /