Abo
  • IT-Karriere:

New Horizons: Ist Pluto ein Komet?

Zwei US-Forscher haben die Zusammensetzung des Eises auf Pluto untersucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass der Zwergplanet aus vielen Kometen entstanden sein könnte. Zum Vergleich zogen sie Daten heran, die die europäische Sonde Rosetta auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko gesammelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Sputnik Planitia auf Pluto: verblüffende Übereinstimmung mit dem Kometen Tschuri
Sputnik Planitia auf Pluto: verblüffende Übereinstimmung mit dem Kometen Tschuri (Bild: Nasa/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/SwRI)

Er war ein Planet und wurde zum Zwergplaneten degradiert. Nach neuen Forschungsergebnissen ist er auch das nicht. Zwei Forscher des Southwest Research Institute (SwRI) in San Antonio im US-Bundesstaat Texas haben die Theorie aufgestellt, dass Pluto aus vielen Kometen entstanden ist.

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte

"Wir haben etwas entwickelt, das wir das kosmochemische Modell der Pluto-Bildung nennen", sagt Christopher Glein. Grundlage sind die Daten, die die Sonde New Horizons 2015 beim Vorbeiflug an Pluto gesammelt hat, und die Daten vom Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko der europäischen Sonde Rosetta.

Die Forscher untersuchten das stickstoffreiche Eis im Gletscher der Sputnik Planitia - das ist die linke Hälfte der herzförmigen Tombaugh-Ebene. Das verglichen sie mit Rosettas Daten vom Kometen Tschuri. Sozusagen zur Gegenprobe prüften sie ein Modell, nach dem Pluto aus Eis entstanden wäre, dessen chemische Zusammensetzung eher der der Sonne entspräche.

"Wir fanden eine verblüffende Übereinstimmung zwischen der geschätzten Menge an Stickstoff im Gletscher und der Menge, die zu erwarten wäre, wenn Pluto durch den Zusammenschluss von etwa einer Milliarde Kometen entstanden wäre oder anderen Objekten des Kuiper-Gürtels, die eine ähnliche chemische Zusammensetzung haben wie 67P, dem von Rosetta erforschten Kometen", resümiert Glein. Die Studie soll dieser Tage in der Fachzeitschrift Icarus veröffentlicht werden. Als Preprint ist sie auf dem Dokumentenserver Arxiv abrufbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 5,25€
  3. (-20%) 23,99€
  4. 4,99€

plutoniumsulfat 25. Mai 2018

Doch, es kommt ja von Kometen. Die haben selten eine Atmosphäre und Wasser in flüssiger...

EGMU 25. Mai 2018

Dann bitte ich Dich, nicht ganz so lapidar zu antworten, und mir zu erklähren, wie aus...

march 25. Mai 2018

https://www.stupidedia.org/stupi/Pluto

JouMxyzptlk 25. Mai 2018

Pluto ist ein Kinderplanet, der wird schon noch wachsen. Er muss nur genug zum essen...

MistelMistel 25. Mai 2018

Wenn es danach geht leben wir auch auf einem Komet... :-/


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

      •  /