New Horizons: Bei Animal Crossing zeichnet sich Speicher-Schikane ab

Das kommende Animal Crossing für die Nintendo Switch macht vorab einen spannenden Eindruck, aber das Speichersystem dürfte für Ärger sorgen: Spieler können voraussichtlich nur ein Savegame anlegen - und es gibt weitere Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Animal Crossing: New Horizons
Artwork von Animal Crossing: New Horizons (Bild: Nintendo)

Am 20. März 2020 will Nintendo das Aufbauspiel Animal Crossing: New Horizons für die Switch veröffentlichen. Jetzt hat der Hersteller neue Informationen über das Speichersystem bekannt gegeben - und damit etwas ältere Berichte über die Savegames um Details ergänzt, die viele Kunden unschön finden dürften.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

Grundsätzlich wird es in dem neuen Animal Crossing keine Möglichkeit geben, den Spielstand manuell zu sichern. Das Game erledigt das automatisch und legt dabei nur ein einziges Savegame an. Diese Datei wird zumindest in der Zeit nach der Veröffentlichung des neuen Animal Crossing nicht über Nintendo Switch Online synchronisiert, oder genauer: Der Spieler bekommt keinen Zugriff. Eine manuelle Sicherung auf Speicherkarten ist ebenfalls nicht vorgesehen.

Erst irgendwann später will der Hersteller den Abonnenten von Nintendo Switch Online eine eingeschränkte Zugriffsmöglichkeit auf den synchronisierten Spielstand bieten. Allerdings nur einmal - wem die Konsole mehrmals kaputtgeht, hat also Pech.

Außerdem schreibt Nintendo, dass das Wiederherstellen des Savegames aus der Cloud lediglich unter bestimmten Umständen erlaubt werde. Konkret: "Im Fall von technischen Problemen, Verlust oder Diebstahl", schreibt Nintendo auf seiner Webseite. Das klingt nach Freischaltung durch den Kundendienst - und damit wenig kundenfreundlich. Bislang ist das Wiederherstellen übrigens nur für Europa, aber nicht für die USA angekündigt.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das System hat noch weitere Nachteile: Laut Nintendo können die Spieler pro Switch nur eine Insel in Animal Crossing anlegen - auch wenn es mehrere Anwenderkonten gibt. Für Gruppen mag das in Ordnung gehen: Grundsätzlich ist New Horizon dafür ausgelegt, dass bis zu acht Spieler auf einer Insel wohnen, bis zu vier Teilnehmer können gleichzeitig basteln und bauen.

Wer allerdings nicht die Insel etwa von Familienmitgliedern verändern möchte und alleine ein Eiland gestalten möchte, benötigt dazu eine eigene Konsole und ein eigenes Exemplar des Programms. Es ist nicht bekannt, warum Nintendo in Animal Crossing kein Standard-Speichersystem verwendet. Vermutlich geht es den Designern auch darum, mit der Beschränkung auf ein einziges Savegame dafür zu sorgen, dass der Spieler sich seine Entscheidungen gut überlegt und langfristig plant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TarikVaineTree 24. Feb 2020

Das ist nicht das erste Mal, dass ehrliche Kunden unter bescheuerten Einschränkungen...

Plany 23. Feb 2020

k.t.

cry88 21. Feb 2020

Natürlich ist das Absicht. Das Spiel ist darauf ausgelegt, dass man gemeinsam daran...

WeitWeitWeg 21. Feb 2020

... Wenn du schon auf persoenliche Ebene gehst, dann beschreibe bitte welchen Nerv der...

Hotohori 21. Feb 2020

Womit wir bei einem Grundsätzlichen Problem heutiger Spieler wären: bloß keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /