• IT-Karriere:
  • Services:

New Horizons: Animal Crossing versechsfacht Nintendo-Gewinn

Bei Nintendo brummt das Geschäft dank Animal Crossing - New Horizons. Insgesamt wurden 61,4 Millionen Switch verkauft.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Artwork von Animal Crossing: New Horizons
Artwork von Animal Crossing: New Horizons (Bild: Nintendo)

Das im März 2020 für die Switch veröffentlichte Animal Crossing - New Horizons ist für Nintendo inmitten der Corona-Krise zur Geldmaschine geworden. Das Unternehmen verbuchte in den Monaten Mai bis Juni 2020 einen Nettogewinn von 106,6 Milliarden Yen (rund 852 Millionen Euro) - sechs Mal mehr als ein Jahr zuvor.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Von New Horizons hat Nintendo im Quartal rund 10,6 Millionen Einheiten verkauft. Davon entfiel rund die Hälfte auf Online-Käufe. Insgesamt kommt der Titel auf 22,4 Millionen abgesetzte Exemplare. Damit ist es das am zweitmeisten verkaufte Spiel für die Switch. Noch mehr hat nur Mario Kart 8 Deluxe geschafft, das auf 26,74 Millionen Einheiten kommt - aber auch schon wesentlich länger erhältlich ist.

Den Umsatz konnte Nintendo im Geschäftsquartal mit gut 358 Milliarden Yen (rund 2,9 Milliarden Euro) mehr als verdoppeln. Der Erfolg von Animal Crossing treibt auch den Absatz der Switch in die Höhe: Trotz Lieferengpässen wurden im Quartal rund 5,68 Millionen Konsolen verkauft, vor einem Jahr waren es 2,13 Millionen. Insgesamt hat Nintendo seit März 2017 mehr als 61,4 Millionen Switch an den Handel geliefert.

Animal Crossing: New Horizons [Nintendo Switch]

Nintendo ließ dennoch die Prognose für das noch bis Ende März 2021 laufende Geschäftsjahr unverändert, bei der der Konzern von weniger Umsatz und Gewinn ausgeht. Auch bei der Switch gibt Nintendo den erwarteten Absatz für das Geschäftsjahr weiterhin mit 19 Millionen Geräten an.

Der Finanzdienst Bloomberg berichtete unterdessen, die Order bei Zulieferern seien bereits im Frühjahr auf 22 Millionen Konsolen erhöht worden - und jetzt habe die Firma das Produktionsziel auf 25 Millionen hochgesetzt. Dabei wird es im Weihnachtsgeschäft neue Konkurrenz geben: Dann wollen Sony und Microsoft die Playstation 5 und die Xbox Series X auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  3. 15,49€
  4. 0,45€

Astorek 07. Aug 2020 / Themenstart

Ändert trotzdem nichts daran, dass der Portieraufwand praktisch kaum vorhanden war. Die...

xPandamon 07. Aug 2020 / Themenstart

-------------------------------------------------------------------------------- Ja...

Dwalinn 07. Aug 2020 / Themenstart

In anbetracht der japanischen Mentalität (blo# kein Feierabend vor dem chef) ist das echt...

Dwalinn 07. Aug 2020 / Themenstart

Nintendo verfolgt die Blue Ocean Strategie, man versucht die direkte Konkurrenz also...

Lirumlarum 07. Aug 2020 / Themenstart

Ich meine dabei nicht als Konkurrenz gegen Sonys Playstation und Microsofts Xbox...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /