Nevada: High-Tech-Firmen sollen ihre eigene Stadt regieren

Nevada will neue Firmen in seinen Bundesstaat locken. Ein Blockchain-Investor könnte eine "neue Art zu leben" in der Wüste ausprobieren.

Ein Bericht von veröffentlicht am
In der Wüste von Nevada könnten autonome Firmenstädte entstehen.
In der Wüste von Nevada könnten autonome Firmenstädte entstehen. (Bild: Max Whittaker/Reuters)

Sinnvoller Vorschlag oder extreme Form des Kapitalismus? Der demokratische Gouverneur von Nevada, Steve Sisolak, will mit einer neuartigen Gesetzgebung innovative Unternehmen in den US-Bundesstaat locken. Unter bestimmten Voraussetzungen soll den Firmen erlaubt werden, ihre eigenen Städte zu entwickeln und auch selbst zu verwalten. Das Gesetz scheint vor allem auf ein Projekt des Unternehmens Blockchains zugeschnitten. Bislang wurde der Vorschlag aber noch nicht ins Parlament eingebracht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
Programmierung: Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
Eine Anleitung von Volker Buzek


Datenschutz: GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig
Datenschutz: Datenschutz: GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig

Manche Firmen statten ihre Dienstwagen mit GPS-Sendern aus, einige machen das sogar mit Diensthandys. Solcherlei Überwachung ist meist nicht rechtens.
Von Harald Büring


    •  /