Abo
  • IT-Karriere:

Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault Zoe
Renault Zoe (Bild: Renault)

Der Renault Zoe ist mit 5.551 Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2019 Deutschlands meistgekauftes Elektroauto gewesen. Nach Angaben von Renault hat der Fünftürer in Deutschland einen Marktanteil von 17,9 Prozent bei den Elektroautos.

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg

Renault hat auch noch andere Elektroautos im Programm, doch davon wurden wesentlich weniger verkauft. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2019 6.295 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge (Twizy, Zoe, Kangoo Z.E. und Master Z.E.) verkauft.

Knapp dahinter ist das Tesla Model 3 mit 5.352 Neuzulassungen im 1. Halbjahr. Danach folgt der BMW i3 mit 4.278 Stück und der VW eGolf mit 2.680 Fahrzeugen.

Ab Ende Juli wird auch der neue Zoe mit 52-kWh-Akku bestellbar sein, der eine WLTP-Reichweite von 390 km bietet und an Gleichstrom aufgeladen werden kann. Mit Gleichstrom kann der Akku mit maximal 50 kW per CCS-Stecker aufgeladen werden. In 30 Minuten kann so eine Reichweite von ungefähr 150 km nachgeladen werden. Wer will, kann den Renault auch mit Wechselstrom mit bis zu 22 kW laden.

In Deutschland sind im ersten Halbjahr 2019 rund 48.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride neu zugelassen worden. Mit rund 31.000 reinen Elektroautos stieg der Absatz hierzulande um 80 Prozent, während Plug-in-Hybride um 0,9 Prozent auf 16.500 Stück sanken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 9,50€
  2. 2,99€
  3. 44,99€

Dwalinn 19. Jul 2019 / Themenstart

Die Ausstattung und Motorisierung ist aufgezwungen das ist das Problem. Wenn ich mir ein...

Dwalinn 19. Jul 2019 / Themenstart

Du kannst den Akku kaufen und der Ladestrom ist gerade der Vorteil gegenüber eines...

Dwalinn 19. Jul 2019 / Themenstart

Also wenn ich 300km auf der Autobahn komme reicht mir das schon aus danach ist 30 Minuten...

Dwalinn 19. Jul 2019 / Themenstart

Die Frage ist doch nur wie hoch die Marge ist und da kann sich tesla nicht beschweren...

sebastilahn 18. Jul 2019 / Themenstart

Weil die Kiste knuffig und halbwegs wie ein normales Auto aussieht. Schaut man sich die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /