Abo
  • Services:
Anzeige
Opera-Experiment: Ergebnisse genauer überprüfen und diskutieren
Opera-Experiment: Ergebnisse genauer überprüfen und diskutieren (Bild: Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)

Neutrino: Überlichtgeschwindigkeit war möglicherweise Kabelfehler

Opera-Experiment: Ergebnisse genauer überprüfen und diskutieren
Opera-Experiment: Ergebnisse genauer überprüfen und diskutieren (Bild: Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)

Fehler in einem neuartigen Zeitnahmesystem könnten die Ursache dafür gewesen sein, dass Neutrinos vermeintlich schneller als das Licht sind. Zwei mögliche Fehlerquellen sind im Gespräch.

Im September 2011 überraschte das europäische Kernforschungszentrum Cern mit der Nachricht, Neutrinos seien schneller als das Licht. Möglicherweise war ein defektes Kabel der Grund für das ungewöhnliche Messergebnis.

Anzeige
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: Marco Pinarelli)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
  • Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)
Opera-Experiment (Quelle: INFN - Istituto Nazionale di Fisica Nucleare)

Die Neutrinos hätten, so berichteten die Wissenschaftler des Opera-Experiments, für die 730 Kilometer lange Strecke von Genf zum Detektor unter dem Gran Sasso in den Abruzzen 60 Nanosekunden weniger gebraucht als das Licht. Die Lichtgeschwindigkeit gilt aber als die höchste Geschwindigkeit. Die Forscher zogen von Anfang an einen Messfehler als Ursache für das Phänomen in Betracht.

Nicht richtig verbunden

Möglicherweise war ein fehlerhaftes Kabel die Ursache: Ein Glasfaserkabel, das einen GPS-Empfänger und einem Computer verband, sei nicht richtig eingesteckt gewesen, berichtet Science Insider unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld der Wissenschaftler. Science Insider ist eines der Onlineangebote der Fachzeitschrift Science, die von der wissenschaftlichen Gesellschaft der USA, der American Association for the Advancement of Science (AAAS), herausgegeben wird.

Die Forscher selbst nennen noch eine mögliche weitere Fehlerquelle, die ebenfalls mit dem GPS-basierten Zeitnahmesystem zusammenhängt: Der Oszillator, der Zeitstempel für die Messungen erzeuge, könnte nicht einwandfrei funktioniert haben, heißt es in einer Mitteilung des Opera-Experiments.

Neue Methode zur Zeitnahme

Die Opera-Wissenschaftler haben erstmals GPS eingesetzt, um die beiden Atomuhren am Anfang und am Ende des Neutrinostrahls zu synchronisieren. Schon von Anfang an hatte es Spekulationen gegeben, dass ein Fehler in diesem System das ungewöhnliche Messergebnis verursacht haben könnte.

Das Opera-Experiment will in Kürze einen ausführlichen Bericht dazu vorlegen. Für den Moment hätten sich die Teammitglieder darauf verständigt, sich nicht weiter dazu zu äußern, "weil wir unsere Ergebnisse noch einmal genauer überprüfen und diskutieren müssen", sagte Opera-Wissenschaftlerin Caren Hagner der britischen Fachzeitschrift Nature.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 27. Feb 2012

Wahnsinn, wie du die Ironie der letzten Redner nicht verstanden hast.

omo 26. Feb 2012

Dann noch zum Spass: Bewegt sich Masse beschleunigt, die in sich nur aus LG-Zuständen el...

TTX 26. Feb 2012

Einen ähnlichen Antrieb benutzt die Event Horizon :)

GwhE 25. Feb 2012

Graviataion breitet sich auch nicht schneler als c aus, darauf baut sich ja die ART auf...

mp5gosu 24. Feb 2012

Ein ähnlicher Test fand schon vor einigen Jahren statt. Damals waren die Messgeräte aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Berlin
  2. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Commerz Finanz GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  2. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  3. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  4. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  5. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  6. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  7. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  8. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  9. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  10. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Alt-Right = Nazi

    Trockenobst | 12:50

  2. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Drungel | 12:50

  3. Re: Und jetzt bitte C&C - RA2

    superdachs | 12:49

  4. Re: REINES Android... hmm naja

    zilti | 12:49

  5. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    superdachs | 12:48


  1. 12:37

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:17

  5. 10:44

  6. 10:00

  7. 09:57

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel