Abo
  • Services:

Neun Prozent Abbau: Massenentlassungen bei Tesla

Tesla will Kosten senken und das bedeutet: 9 Prozent der Angestellten werden entlassen. Das soll die Produktionsziele des Elektroautos Model 3 nicht negativ beeinflussen, teilte das Unternehmen mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk
Elon Musk (Bild: Tesla/Screenshot: golem.de)

Tesla hat sich für eine drastische Reduktion seiner Belegschaft entschieden und baut 9 Prozent aller Arbeitsplätze im Rahmen eines Kostensenkungsprogramms ab. Tesla beschäftigt weltweit rund 46.000 Mitarbeiter, was bedeutet, dass etwa 4.100 Personen ihren Job verlieren.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Tesla-Chef Elon Musk hat die Stellenkürzungen samt dem internen Brief an die Mitarbeiter mittlerweile auch auf Twitter geteilt und begründet sie damit, dass es in den letzten Jahren mit sehr schnellem Wachstum zu Doppelbesetzungen gekommen ist, wie es in einer internen Mitteilung steht, die der Webseite Electrek zugespielt wurde.

Den Plan, das Unternehmen zu restrukturieren, hatte Musk schon im Mai bekanntgegeben, doch welche konkreten Auswirkungen dieser hat, verriet er damals noch nicht. Das Unternehmen will die Hierarchien abflachen, um die Kommunikation zu verbessern und die Reaktionsgeschwindigkeit zu erhöhen. Tesla will keine Mitarbeiter aus der Produktion entlassen, um die Produktionssteigerung beim Modell 3 nicht zu gefährden. Ende des Monats will das Unternehmen pro Woche 5.000 Stück des Elektroautos bauen.

Musk bestätigte auch, dass die Mitarbeiter, die in dieser Woche entlassen werden, "signifikante Abfindungen und Aktienoptionen proportional zu ihrer Dienstzeit" erhalten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

SanderK 19. Jun 2018 / Themenstart

Quelle für was? oX

SanderK 14. Jun 2018 / Themenstart

Was wollt Ihr immer damit, das System arbeit innerhalb seiner Parameter! Es fuhr gerade...

Baron Münchhausen. 13. Jun 2018 / Themenstart

Die Fertigung mag zu 95% aromatisiert sein, aber die letzte Staffel GoT kommt erst 2019...

FalschesEnde 13. Jun 2018 / Themenstart

Vor vielen, vielen Jahren arbeitete ich für kurze Zeit in einem Unternehmen, welches sich...

GAK 13. Jun 2018 / Themenstart

... um die Schmerzen der Spekulanten hochstmöglich zu erhöhen ist meine Spekulation...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /