Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Neujahrsgrüße: Vodafone-Kunden erzeugen 176 TByte in sieben Stunden

Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Im mobilen Internet haben Vodafone-Kunden in der Silvesternacht fast 40 Prozent mehr Daten erzeugt als je zuvor. Mit bis zu rund 60 GBit/s wurden so viele TV-Serien und Filme über Netflix gestreamt wie nie vorher.

Für Neujahrsgrüße mit Messengern oder in sozialen Netzwerken mit Foto oder Video haben Vodafone-Kunden ein hohes Datenvolumen generiert. Das gab das Unternehmen am 5. Januar 2016 bekannt. Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von rund 185 Millionen MBytes (176 TByte) innerhalb von nur sieben Stunden - eine Steigerung von fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

SMS hingegen wurden dieses Silvester seltener verfasst: im Vergleich zum Vorjahr waren es mehr als 1 Million und damit 12 Prozent weniger Kurznachrichten.

Der klassische Anruf mit Neujahrsgrüßen in der Silvesternacht ist unverändert beliebt: Der Rekord vom Vorjahr bei der Anzahl der Telefonate im Vodafone-Netz wurde um 4 Prozent auf fast 28 Millionen Gespräche zwischen 20 Uhr und 2:59 Uhr übertroffen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Donnerstag wurde rund 60 Prozent mehr telefoniert.

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel waren in den vergangenen Jahren meist kaum möglich, weil die Mobilfunknetze total überlastet waren. Im Vorjahresvergleich wurde laut Vodafone die Zahl erfolgreicher Gespräche auf 99,67 Prozent gesteigert - das sind 40 Prozent weniger Gesprächsabbrüche.

Am Neujahrstag sorgten die Vodafone-Kunden für einen neuen Rekord bei der Nutzung von Netflix. Zeitweise bis zu 60 GBit/s mehr wurden TV-Serien und Filme über den Anbieter gestreamt als je zuvor. Selbst im Vergleich zu den Weihnachtsfeiertagen sei das noch einmal eine Steigerung von knapp 20 Prozent, erklärte der Netzbetreiber. "Die Information zu Netflix bezieht sich auf alle Vodafone-Kunden im TV-Kabelnetz und Mobilfunk", sagte Unternehmenssprecher Dirk Ellenbeck Golem.de auf Anfrage.


eye home zur Startseite
inco 09. Jan 2016

Thx für die Info wegen dem Editieren. Die 60Gbit/s bezogen sich auf das Festnetz inkl...

asa (Golem.de) 06. Jan 2016

Ja für Leser des Artikels erschliesst sich, das es ein Höchstwert für das mobile Internet...

SCORRPiO 06. Jan 2016

Eher wegen "andere danke es wäre viel" Szenario.

NeoCronos 06. Jan 2016

Wow sind wir lahm...

narea 05. Jan 2016

"Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Cargill Texturizing Solutions Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Fedora will Konzept der Desktop-Distro aufbrechen

  2. Fusion

    Charter will Sprint nicht

  3. Sandbox-Leak

    Daten über die Antiviren-Cloud herausschmuggeln

  4. Elektroauto

    Tesla übergibt die ersten Model 3

  5. Arduino vs. Arduino

    Marke und Produktion wieder unter Kontrolle der Gründer

  6. IT-News der Woche

    Ein warmer Drohnenregen zur Sommerpause

  7. Certificate Transparency

    Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  8. Sony

    Online spielen auf der Playstation wird teurer

  9. Quartalszahlen

    Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017

  10. Deutsche Telekom

    Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    DetlevCM | 14:10

  2. Re: Flatpacks

    Dadie | 14:04

  3. Re: Hab ich nie verstanden...

    xxsblack | 14:04

  4. Re: Erschwinglich?

    dEEkAy | 14:04

  5. Re: Scheiß iPhone kann kein Flash!!!

    Sammie | 14:01


  1. 13:25

  2. 13:06

  3. 12:10

  4. 11:27

  5. 10:59

  6. 10:31

  7. 00:56

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel