Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Neujahrsgrüße: Vodafone-Kunden erzeugen 176 TByte in sieben Stunden

Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Im mobilen Internet haben Vodafone-Kunden in der Silvesternacht fast 40 Prozent mehr Daten erzeugt als je zuvor. Mit bis zu rund 60 GBit/s wurden so viele TV-Serien und Filme über Netflix gestreamt wie nie vorher.

Für Neujahrsgrüße mit Messengern oder in sozialen Netzwerken mit Foto oder Video haben Vodafone-Kunden ein hohes Datenvolumen generiert. Das gab das Unternehmen am 5. Januar 2016 bekannt. Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von rund 185 Millionen MBytes (176 TByte) innerhalb von nur sieben Stunden - eine Steigerung von fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

SMS hingegen wurden dieses Silvester seltener verfasst: im Vergleich zum Vorjahr waren es mehr als 1 Million und damit 12 Prozent weniger Kurznachrichten.

Der klassische Anruf mit Neujahrsgrüßen in der Silvesternacht ist unverändert beliebt: Der Rekord vom Vorjahr bei der Anzahl der Telefonate im Vodafone-Netz wurde um 4 Prozent auf fast 28 Millionen Gespräche zwischen 20 Uhr und 2:59 Uhr übertroffen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Donnerstag wurde rund 60 Prozent mehr telefoniert.

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel waren in den vergangenen Jahren meist kaum möglich, weil die Mobilfunknetze total überlastet waren. Im Vorjahresvergleich wurde laut Vodafone die Zahl erfolgreicher Gespräche auf 99,67 Prozent gesteigert - das sind 40 Prozent weniger Gesprächsabbrüche.

Am Neujahrstag sorgten die Vodafone-Kunden für einen neuen Rekord bei der Nutzung von Netflix. Zeitweise bis zu 60 GBit/s mehr wurden TV-Serien und Filme über den Anbieter gestreamt als je zuvor. Selbst im Vergleich zu den Weihnachtsfeiertagen sei das noch einmal eine Steigerung von knapp 20 Prozent, erklärte der Netzbetreiber. "Die Information zu Netflix bezieht sich auf alle Vodafone-Kunden im TV-Kabelnetz und Mobilfunk", sagte Unternehmenssprecher Dirk Ellenbeck Golem.de auf Anfrage.


eye home zur Startseite
inco 09. Jan 2016

Thx für die Info wegen dem Editieren. Die 60Gbit/s bezogen sich auf das Festnetz inkl...

asa (Golem.de) 06. Jan 2016

Ja für Leser des Artikels erschliesst sich, das es ein Höchstwert für das mobile Internet...

SCORRPiO 06. Jan 2016

Eher wegen "andere danke es wäre viel" Szenario.

NeoCronos 06. Jan 2016

Wow sind wir lahm...

narea 05. Jan 2016

"Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. Ratbacher GmbH, Dortmund
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. hat es schon...

    Rulf | 22:53

  2. Re: Wozu IT

    pommesmatte | 22:47

  3. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 22:37

  4. Re: Der Preis war schon damals ok

    Topf | 22:36

  5. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 22:28


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel