Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Neujahrsgrüße: Vodafone-Kunden erzeugen 176 TByte in sieben Stunden

Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes
Vodafone-Basisstation in Köln auf dem Dach des Studierendenwerkes (Bild: Vodafone)

Im mobilen Internet haben Vodafone-Kunden in der Silvesternacht fast 40 Prozent mehr Daten erzeugt als je zuvor. Mit bis zu rund 60 GBit/s wurden so viele TV-Serien und Filme über Netflix gestreamt wie nie vorher.

Für Neujahrsgrüße mit Messengern oder in sozialen Netzwerken mit Foto oder Video haben Vodafone-Kunden ein hohes Datenvolumen generiert. Das gab das Unternehmen am 5. Januar 2016 bekannt. Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von rund 185 Millionen MBytes (176 TByte) innerhalb von nur sieben Stunden - eine Steigerung von fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

SMS hingegen wurden dieses Silvester seltener verfasst: im Vergleich zum Vorjahr waren es mehr als 1 Million und damit 12 Prozent weniger Kurznachrichten.

Der klassische Anruf mit Neujahrsgrüßen in der Silvesternacht ist unverändert beliebt: Der Rekord vom Vorjahr bei der Anzahl der Telefonate im Vodafone-Netz wurde um 4 Prozent auf fast 28 Millionen Gespräche zwischen 20 Uhr und 2:59 Uhr übertroffen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Donnerstag wurde rund 60 Prozent mehr telefoniert.

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel

Neujahrs-Grüße per Sprachtelefonie kurz nach dem Jahreswechsel waren in den vergangenen Jahren meist kaum möglich, weil die Mobilfunknetze total überlastet waren. Im Vorjahresvergleich wurde laut Vodafone die Zahl erfolgreicher Gespräche auf 99,67 Prozent gesteigert - das sind 40 Prozent weniger Gesprächsabbrüche.

Am Neujahrstag sorgten die Vodafone-Kunden für einen neuen Rekord bei der Nutzung von Netflix. Zeitweise bis zu 60 GBit/s mehr wurden TV-Serien und Filme über den Anbieter gestreamt als je zuvor. Selbst im Vergleich zu den Weihnachtsfeiertagen sei das noch einmal eine Steigerung von knapp 20 Prozent, erklärte der Netzbetreiber. "Die Information zu Netflix bezieht sich auf alle Vodafone-Kunden im TV-Kabelnetz und Mobilfunk", sagte Unternehmenssprecher Dirk Ellenbeck Golem.de auf Anfrage.


eye home zur Startseite
inco 09. Jan 2016

Thx für die Info wegen dem Editieren. Die 60Gbit/s bezogen sich auf das Festnetz inkl...

asa (Golem.de) 06. Jan 2016

Ja für Leser des Artikels erschliesst sich, das es ein Höchstwert für das mobile Internet...

SCORRPiO 06. Jan 2016

Eher wegen "andere danke es wäre viel" Szenario.

NeoCronos 06. Jan 2016

Wow sind wir lahm...

narea 05. Jan 2016

"Dieses führte in der Silvesternacht zu einem neuen Rekord mit einem Datenvolumen von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Bechtle GmbH & Co. KG, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  2. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  3. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  4. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  5. SpaceX

    Start von Trägerrakete Falcon 9 verschoben

  6. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  7. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  8. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  9. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert

  10. Merkels NSA-Vernehmung

    Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Re: Ham se sich bei einem großen deutschen...

    ThorstenMUC | 12:42

  2. Re: Die 30 sek spots...

    TwoPlayer | 12:41

  3. Re: Zerstörung erfolgt mit Hammer

    Kirschkuchen | 12:40

  4. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Rulf | 12:39

  5. Re: Mit guten Beispiel vorangehen, Golem

    marc_kap | 12:39


  1. 12:11

  2. 11:29

  3. 11:09

  4. 10:47

  5. 18:28

  6. 14:58

  7. 14:16

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel