Neues Xiaomi-Logo: Vier Jahre Design-Arbeit ergibt runde Ecken

Xiaomi gibt sich ein neues Logo - vor vier Jahren soll es erste Überlegungen gegeben haben. Das Ergebnis ist wenig beeindruckend.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue und das alte Logo von Xiaomi
Das neue und das alte Logo von Xiaomi (Bild: Xiaomi/Youtube/Screenshot: Golem.de)

Der chinesische Elektronikhersteller Xiaomi hat sich ein neues Logo gegeben. Mit vielen Erklärungen hat CEO Lei Jun es im zweiten Teil der großen Frühjahrs-Produktvorstellung präsentiert; im Endeffekt wurden lediglich die Ecken des orangefarbenen Quadrates mit dem Mi-Logo entfernt.

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Jun zufolge soll der Prozess für die Neugestaltung bereits 2017 angestoßen worden sein. Für das neue Logo ist der japanische Designer Hara Kenya verantwortlich. Ihm zufolge drücke das neue Logo Dynamik aus. Auch bei näherer Betrachtung dürften sich viele aber fragen, woran das Designteam so lange designt hat.

Selbst bei wohlwollender Betrachtung gibt es zwischen dem alten und dem neuen Logo keine Unterschiede, abgesehen von den neuen runden Ecken. Selbst die Schrift ist die gleiche geblieben; einen neuen Font hat Xiaomi nicht verwendet. Lediglich die Begleitfarbe wurde in ein dunkles Grau geändert; in dieser Farbe wird künftig beispielsweise der Xiaomi-Schriftzug dargestellt.

Nutzer dürften Unterschied nicht bemerken

Das alte Logo hatte Xiaomi seit seinem Bestehen vor elf Jahren verwendet. Entsprechend verständlich ist es, dass das Unternehmen Lust auf ein neues Logo hatte. Das neue Symbol dürfte zumindest den Vorteil haben, dass Nutzer es sofort wiedererkennen werden - wahrscheinlich ist aber, dass sie den Unterschied zum vorigen nicht bemerken werden.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hara Kenya hat gleich noch ein Produkt mit dem neuen Logo entworfen: eine Tüte. Die Tüte ist aus Tyvek, einem papierähnlichen Kunststoff. Xiaomi betont die umweltfreundlichen Eigenschaften der Tüte, tatsächlich darf Tyvek aber nicht wie Papier einfach verbrannt werden. Der Stoff kann wie Kunststoff recycelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 31. Mär 2021

Gut, Kritik daran, dass so eine marginale Änderung 4 Jahre gedauert hat kann man schon...

lala1 31. Mär 2021

Und da reden sie ... die Leute die denken, dass der Computer irgendwann den Mensch...

der_dude 30. Mär 2021

Du hast es geschafft dass ich es mir nochmal angesehen habe...Chapeau!

BrechMichel 30. Mär 2021

Da hat sich der Lead-Designer aber mal voll ins Zeug gelegt ;)

debattierer 30. Mär 2021

hehe...gut den Spiegel vorgehalten :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /