Neues Kameramodul: Samsung baut eigenes Periskop-Teleobjektiv für Smartphones

Auch Samsung könnte künftig in seinen Smartphones ein Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung verbauen. Berichten zufolge soll die Massenproduktion eines entsprechenden Moduls angelaufen sein. Wie bei Huawei werden die Linsen liegend verbaut und das Licht wird über ein Prisma weitergeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das aktuelle Galaxy S10+ hat bereits mehrere Kameras und einen Zoom, allerdings keinen fünffachen.
Auch das aktuelle Galaxy S10+ hat bereits mehrere Kameras und einen Zoom, allerdings keinen fünffachen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat im Mai 2019 mit der Massenproduktion eines eigenen Smartphone-Kameramoduls mit Fünffachvergrößerung begonnen, das in sogenannter Periskop-Bauweise gefertigt wird. Das berichtet die für gewöhnlich gut informierte südkoreanische Internetseite ET News.

Stellenmarkt
  1. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte
  2. Projektmanager*in (w/m/d) Datenmanagement für On-Demand-Angebote
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Das Kameramodul ordnet die Linsen horizontal an, sie werden als liegend in das Gehäuse eingebaut. Das hat den Vorteil, dass trotz der für die starke Vergrößerung notwendigen Bautiefe des Moduls das Smartphone nicht dicker wird.

Huawei verwendet bei seinem P30 Pro das gleiche Prinzip: Auch hier wird ein Fünffachtele liegend eingebaut. Das Licht wird über ein Prisma abgelenkt und durch die Linsen auf den Sensor geleitet. Samsung wäre entsprechend nicht der erste Hersteller, der dieses Bauprinzip verwendet, sondern würde lediglich nachziehen.

Oppo verwendet Fünffach-Periskop-Teleobjektiv

Auch Oppo verwendet bei seinem jüngst vorgestellten Smartphone-Modell Reno ein fünffaches Periskop-Teleobjektiv. ET News zufolge soll die neue Samsung-Kamera unter anderem an Oppo geliefert werden - denkbar ist, dass es sich bei der Kamera im Reno bereits um das neue Modul handelt.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Unklar ist, ab wann Samsung selbst mit dem Einbau der neuen Kamera beginnt. Dass das kommende Note- und Galaxy-S-Modell bereits mit der Objektivkonstruktion in den Handel kommt, ist aber unwahrscheinlich. Smartphones werden meist mehrere Jahre im Voraus geplant, weswegen die neue Kamera erst in der übernächsten Generation verbaut werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /