Neues Kameramodul: Samsung baut eigenes Periskop-Teleobjektiv für Smartphones

Auch Samsung könnte künftig in seinen Smartphones ein Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung verbauen. Berichten zufolge soll die Massenproduktion eines entsprechenden Moduls angelaufen sein. Wie bei Huawei werden die Linsen liegend verbaut und das Licht wird über ein Prisma weitergeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das aktuelle Galaxy S10+ hat bereits mehrere Kameras und einen Zoom, allerdings keinen fünffachen.
Auch das aktuelle Galaxy S10+ hat bereits mehrere Kameras und einen Zoom, allerdings keinen fünffachen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat im Mai 2019 mit der Massenproduktion eines eigenen Smartphone-Kameramoduls mit Fünffachvergrößerung begonnen, das in sogenannter Periskop-Bauweise gefertigt wird. Das berichtet die für gewöhnlich gut informierte südkoreanische Internetseite ET News.

Stellenmarkt
  1. ERP-Berater im militärischen Bereich (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  2. Business Systems Analyst (w/m/d) Web Analytics
    Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
Detailsuche

Das Kameramodul ordnet die Linsen horizontal an, sie werden als liegend in das Gehäuse eingebaut. Das hat den Vorteil, dass trotz der für die starke Vergrößerung notwendigen Bautiefe des Moduls das Smartphone nicht dicker wird.

Huawei verwendet bei seinem P30 Pro das gleiche Prinzip: Auch hier wird ein Fünffachtele liegend eingebaut. Das Licht wird über ein Prisma abgelenkt und durch die Linsen auf den Sensor geleitet. Samsung wäre entsprechend nicht der erste Hersteller, der dieses Bauprinzip verwendet, sondern würde lediglich nachziehen.

Oppo verwendet Fünffach-Periskop-Teleobjektiv

Auch Oppo verwendet bei seinem jüngst vorgestellten Smartphone-Modell Reno ein fünffaches Periskop-Teleobjektiv. ET News zufolge soll die neue Samsung-Kamera unter anderem an Oppo geliefert werden - denkbar ist, dass es sich bei der Kamera im Reno bereits um das neue Modul handelt.

Unklar ist, ab wann Samsung selbst mit dem Einbau der neuen Kamera beginnt. Dass das kommende Note- und Galaxy-S-Modell bereits mit der Objektivkonstruktion in den Handel kommt, ist aber unwahrscheinlich. Smartphones werden meist mehrere Jahre im Voraus geplant, weswegen die neue Kamera erst in der übernächsten Generation verbaut werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

justanotherhusky 22. Mai 2019

https://assets.wired.com/photos/w_600/wp-content/uploads/2014/06/gameboy-camera-inline1.jpg


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /