Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 mit vielen Verbesserungen vorgestellt.
Windows 10 mit vielen Verbesserungen vorgestellt. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Spartan-Browser ist eine Universal App und doch eine Desktop-Anwendung

Noch nicht in den nächsten Insider-Builds wird der neue Spartan als Browser von Windows 10 sein. Der Browser erlaubt auch eine direkte Manipulation des Inhaltes, etwa mit einem Digitizer-Stift. Belfiore zeigte in einer Demo, wie er etwa Inhalte einer Webseite einkreiste.

Anzeige

Zudem kann mit einem Clipping-Tool und der Teilen-Funktion von Windows 10 nun ein Ausschnitt der Webseite einfach ausgeschnitten und an andere geschickt werden. Der Browser ist nicht mehr nur ein reines Anzeigesystem, sondern wird zum Werkzeug. Damit bestätigen sich die vorab bekannt gewordenen Berichte dazu.

  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Drei Prinzipien für Spiele mit Windows 10. (Screenshot: Golem.de)
Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)

Mit einer Späterlesen-Funktion wird Spartan zudem die Möglichkeit bieten, Inhalte offline zu speichern und später anzuschauen. Auch Cortana wird als intelligente Suchmaschine Teil des neuen Browsers. Bei der Suche eines Restaurants kann Cortana beispielsweise die Speisekarte direkt bereitstellen oder die notwendigen Informationen für eine Reservierung.

Unklar ist derzeit, ob die Universal App Spartan ergänzend oder ersetzend in Windows 10 eingesetzt wird. Spartan selbst wird noch nicht ausprobierbar sein. Es kann bis zu fünf Monate dauern, bis alle neuen Funktionen in den Insider-Apps enthalten sein werden.

Die Apps arbeiten unabhängig von der Hardware, da Universal Apps sowohl auf ARM- als auch auf x86-Prozessoren funktionieren. Microsoft verwendet jetzt die Universal-App-Infrastruktur, die im April 2014 angekündigt wurde.

Neue Vorschauversion kommt nächste Woche

Windows 10 soll als neue Vorschau in der kommenden Woche erscheinen. Belfiore zufolge zunächst für Windows Insider mit PCs. Für kleine Geräte wie Smartphones soll es im Februar 2015 eine Vorschauversion geben.

Windows 10 wird im ersten Jahr kostenlos an viele Nutzer abgegeben. Wieviel das Betriebssystem danach kosten wird, wollte Microsoft noch nicht sagen. Ende 2014 gab es Berichte über ein mögliches Abomodell für Windows 10. Wann die finale Version des Betriebssystems erscheint, sagte Microsoft ebenfalls noch nicht. Im April 2015 will Microsoft auf der Build-Konferenz weitere Details zu Windows 10 bekannt geben.

Nachtrag vom 23. Juni 2015

Microsoft hat sich von seinem Plan verabschiedet, die Systemsteuerung in Windows 10 zu vereinheitlichen, erklärte Gabriel Aul, Leiter des Windows-Insider-Programms bei Microsoft. Neben den neuen Windows-10-Einstellungen wird es also die bisherige Systemsteuerung weiterhin geben. Die Passage im Artikel wurde entsprechend aktualisiert.

 Windows 10 auf Smartphones

eye home zur Startseite
Mastercontrol 10. Nov 2015

Den Key kann ich dir Sagen da alle Win 10 Updates den gleichen Genric Key haben

Lala Satalin... 26. Jan 2015

"Dein" Windows 7, so so. Kannste gerne behalten. :D

Niaxa 26. Jan 2015

Leute ihr könnt froh sein, das MS überhaupt so Casual Feats einbaut. Windows ist...

Niaxa 26. Jan 2015

Danke für die Info, hab mich da noch nicht schlau gemacht und werde darauf warten :-).

Evron 24. Jan 2015

Wie kommst du auf die Idee? Shell replacements in Win ist recht einfach zu machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  2. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Kaputte Tastatur

    non_existent | 17:31

  2. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28

  3. Re: Was hat das mit Sexismus zu tun?

    Yash | 17:27

  4. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  5. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel