Abo
  • Services:

Einheitliche Systemsteuerung

Belfiore fragte zudem nach Fotos vom Monat Dezember, um zu zeigen, wie weit die Spracherkennung und die Kommandos funktionieren. Er aktivierte im normalen Gespräch Cortana mit "Hey Cortana". Ein Knopf muss offenbar nicht gedrückt werden. Praktisch wäre das vor allem, wenn der Rechner nicht direkt vor dem Anwender steht, sondern beispielsweise ein Mediacenter am Fernseher betrieben wird.

  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
  • Drei Prinzipien für Spiele mit Windows 10. (Screenshot: Golem.de)
Microsoft zeigt Neues zu Windows 10. (Screenshots: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Lands' End GmbH, Mettlach
  2. Dataport, Hamburg

Microsoft verspricht, dass über ein Notebook kontrolliert werden kann, wie viel die Cortana-Funktion wissen darf. Das dürfte Anwendern entgegenkommen, die nicht alles offenbaren wollen, da Cortana auf eine Cloud-Infrastruktur zugreift. Belfiore sagte allerdings, dass sich Cortanas Fähigkeiten mit mehr Informationen verbessern würden.

Wer will, der muss auch nicht mit Cortana sprechen. Cortana agiert zusätzlich als Suchmaschine, die per Tastatur benutzt werden kann. Auch hier soll eine Intelligenz mitarbeiten, die von der Suchmaschine Bing stammt. Damit soll das Eingeben von Suchanfragen vereinfacht werden.

Systemsteuerungen werden vereinheitlicht

Cortana eignet sich auch als Diktiermaschine. E-Mails lassen sich beispielsweise alternativ verfassen, inklusive der Nennung des Empfängers und eines Betreffs.

Wer sich bisher an den unterschiedlichen, sich ergänzenden Systemsteuerungen und PC-Einstellungen stört, bekommt mit Windows 10 eine vereinheitlichte Systemsteuerung. Alle Einstellungen sind dann an zentraler Stelle zu finden. Zuletzt wurde die Systemsteuerung mit Windows Vista deutlich überarbeitet. Sie ist allerdings durch ihre kleinen internen Links nicht gut für Finger geeignet, weswegen mit Windows 8 die PC-Einstellungen eingeführt wurden, die allerdings nicht alle Systemsteuerungsfunktionen abbildet. Mittlerweile ist Microsoft von diesem Plan wieder abgerückt - neben den PC-Einstellungen wird die bisherige Systemsteuerung weiterbestehen.

Geräte, die Displays unter 8 Zoll haben, sollen ebenfalls Windows 10 nutzen. Das gilt auch für Smartphones, die bald offiziell mit Windows 10 und nicht etwa Windows Phone 10 arbeiten.

 Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10Windows 10 auf Smartphones 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Mastercontrol 10. Nov 2015

Den Key kann ich dir Sagen da alle Win 10 Updates den gleichen Genric Key haben

Lala Satalin... 26. Jan 2015

"Dein" Windows 7, so so. Kannste gerne behalten. :D

Niaxa 26. Jan 2015

Leute ihr könnt froh sein, das MS überhaupt so Casual Feats einbaut. Windows ist...

Niaxa 26. Jan 2015

Danke für die Info, hab mich da noch nicht schlau gemacht und werde darauf warten :-).

Evron 24. Jan 2015

Wie kommst du auf die Idee? Shell replacements in Win ist recht einfach zu machen...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /