Neues Band: Microsofts zweites Fitness-Wearable kostet 250 US-Dollar

Microsoft hat sein neues Fitness-Armband vorgestellt - wie das erste Modell heißt es schlicht Band. Das neue Gerät hat keine Kanten mehr, auch das Display ist jetzt gebogen und dürfte sich damit wesentlich bequemer tragen lassen. Die Vorbestellung läuft ab sofort.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Microsoft Band
Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)

Mit einem neuen Band hat Microsoft sein zweites Fitness-Wearable vorgestellt. Den Namen hat Microsoft beibehalten, am Gerät selbst aber einiges verbessert. Am deutlichsten wird dies beim Design: Anstelle des etwas kantigen Gehäuses wirkt das neue Band merklich runder.

  • Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)
  • Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)
Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. Spezialist*in für WLAN-Architektur und IT-Security "Operation" (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Web-Entwickler (m/w/d)
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg
Detailsuche

Dafür sorgt auch der Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 128 Pixeln, der jetzt gebogen und nicht mehr gerade ist. Dadurch dürfte das neue Band weitaus bequemer am Handgelenk zu tragen sein als das erste Modell. Das Display wird durch Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt.

Band kann unterschiedliche Golfschläge erkennen

Im Inneren hat Microsoft wieder zahlreiche Sensoren eingebaut, unter anderem ein GPS-Modul, einen UV-Sensor, ein Lichtsensor und Lagesensoren. Damit lassen sich sportliche Aktivitäten über das normale Schrittzählen hinaus messen, beispielsweise Fahrradfahren, Schwimmen, Workouts oder auch Sportarten wie Golf. Hier kann das neue Band beispielsweise zwischen verschiedenen Schlagarten unterscheiden.

Neu bei den Sensoren ist ein Barometer, über das Nutzer in Echtzeit Höhenunterschiede messen und aufzeichnen können. Mit Hilfe eines Algorithmus und der Herzfrequenz kann das neue Band zudem den VO2-Max-Wert ermitteln, der die maximale Sauerstoffaufnahme darstellt und ein Indikator für die Ausdauerfähigkeit ist.

Kompatibel mit Windows, iOS und Android

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch das neue Band ist wieder mit Windows, iOS und Android kompatibel. Die gesammelten Daten können Nutzer mit Microsoft Health auswerten und verwalten, Microsoft unterstützt aber auch Fremdanbieter-Apps.

Der Akku im Inneren des neuen Bands soll laut Microsoft zwei Tage lang bei normaler Nutzung durchhalten. Ist der GPS-Empfänger aktiviert, sinkt die Akkulaufzeit. In anderthalb Stunden soll das Wearable wieder voll aufgeladen sein.

In den USA kann das neue Microsoft Band ab sofort für 250 US-Dollar vorbestellt werden, dazu kommen noch Steuern. In den Handel soll das Fitness-Armband am 30. Oktober 2015 kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zZz 08. Okt 2015

Verwendet jemand das (alte) Band in Kombination mit einem iPhone? Ist das kompatibel mit...

Dwalinn 07. Okt 2015

Willst du jetzt ein Preis dafür? Solche Uhren haben ihre festen Aufgaben wer sowas nicht...

tk (Golem.de) 07. Okt 2015

Besten Dank für den Hinweis. Ich werde das gleich ändern.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ampelkoalition
Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
Artikel
  1. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

  2. Refurbished: Apple Watch für 155 Euro bei Aldi Nord
    Refurbished
    Apple Watch für 155 Euro bei Aldi Nord

    Aldi bietet ab 13. Dezember 2021 die Apple Watch Series 3 für 155 Euro an - allerdings nicht als Neugerät, sondern in aufgearbeiteter Form.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit Renaults Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /