Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Microsoft Band
Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)

Neues Band: Microsofts zweites Fitness-Wearable kostet 250 US-Dollar

Das neue Microsoft Band
Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)

Microsoft hat sein neues Fitness-Armband vorgestellt - wie das erste Modell heißt es schlicht Band. Das neue Gerät hat keine Kanten mehr, auch das Display ist jetzt gebogen und dürfte sich damit wesentlich bequemer tragen lassen. Die Vorbestellung läuft ab sofort.

Anzeige

Mit einem neuen Band hat Microsoft sein zweites Fitness-Wearable vorgestellt. Den Namen hat Microsoft beibehalten, am Gerät selbst aber einiges verbessert. Am deutlichsten wird dies beim Design: Anstelle des etwas kantigen Gehäuses wirkt das neue Band merklich runder.

  • Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)
  • Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)
Das neue Microsoft Band (Bild: Microsoft)

Dafür sorgt auch der Bildschirm mit einer Auflösung von 320 x 128 Pixeln, der jetzt gebogen und nicht mehr gerade ist. Dadurch dürfte das neue Band weitaus bequemer am Handgelenk zu tragen sein als das erste Modell. Das Display wird durch Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt.

Band kann unterschiedliche Golfschläge erkennen

Im Inneren hat Microsoft wieder zahlreiche Sensoren eingebaut, unter anderem ein GPS-Modul, einen UV-Sensor, ein Lichtsensor und Lagesensoren. Damit lassen sich sportliche Aktivitäten über das normale Schrittzählen hinaus messen, beispielsweise Fahrradfahren, Schwimmen, Workouts oder auch Sportarten wie Golf. Hier kann das neue Band beispielsweise zwischen verschiedenen Schlagarten unterscheiden.

Neu bei den Sensoren ist ein Barometer, über das Nutzer in Echtzeit Höhenunterschiede messen und aufzeichnen können. Mit Hilfe eines Algorithmus und der Herzfrequenz kann das neue Band zudem den VO2-Max-Wert ermitteln, der die maximale Sauerstoffaufnahme darstellt und ein Indikator für die Ausdauerfähigkeit ist.

Kompatibel mit Windows, iOS und Android

Auch das neue Band ist wieder mit Windows, iOS und Android kompatibel. Die gesammelten Daten können Nutzer mit Microsoft Health auswerten und verwalten, Microsoft unterstützt aber auch Fremdanbieter-Apps.

Der Akku im Inneren des neuen Bands soll laut Microsoft zwei Tage lang bei normaler Nutzung durchhalten. Ist der GPS-Empfänger aktiviert, sinkt die Akkulaufzeit. In anderthalb Stunden soll das Wearable wieder voll aufgeladen sein.

In den USA kann das neue Microsoft Band ab sofort für 250 US-Dollar vorbestellt werden, dazu kommen noch Steuern. In den Handel soll das Fitness-Armband am 30. Oktober 2015 kommen.


eye home zur Startseite
zZz 08. Okt 2015

Verwendet jemand das (alte) Band in Kombination mit einem iPhone? Ist das kompatibel mit...

Dwalinn 07. Okt 2015

Willst du jetzt ein Preis dafür? Solche Uhren haben ihre festen Aufgaben wer sowas nicht...

tk (Golem.de) 07. Okt 2015

Besten Dank für den Hinweis. Ich werde das gleich ändern.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FUCHS PETROLUB SE, Mannheim
  2. Hohenstein Laboratories GmbH & Co. KG, Bönnigheim
  3. über Duerenhoff GmbH, München
  4. über Hays AG, Raum Hannover/Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  2. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  3. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  4. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  5. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  6. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  7. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  8. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  9. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  10. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Sinnige Lösung

    Azzuro | 15:35

  2. Re: Nötigung

    chefin | 15:34

  3. Re: Wie deaktivieren?

    DeathMD | 15:31

  4. Re: und wozu das Ganze?

    Sensei | 15:30

  5. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    Daem | 15:30


  1. 15:42

  2. 15:08

  3. 13:35

  4. 12:49

  5. 12:32

  6. 12:00

  7. 11:57

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel