Abo
  • IT-Karriere:

Neues Bajonett: Spiegellose Kameras der Serie Nikon 1 eingestellt

Nikon hat die erfolglose Produktreihe Nikon 1 mit spiegellosen Systemkameras aufgegeben. 2015 sind die letzten Geräte in diesem Segment auf den Markt gekommen. Dafür soll es nun spiegellose Kleinbildkameras geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikon 1 S2
Nikon 1 S2 (Bild: Nikon)

Nikon hat laut einem Bericht von Nikonrumors die gesamte Serie Nikon 1 eingestellt. Die spiegellosen Systemkameras tauchen in Nikons Liste der abgekündigten Produkte auf. Wer Objektive dafür besitzt, kann diese bei Nachfolgemodellen nicht ohne weiteres nutzen. Nikon hatte vor einigen Jahren versucht, Sony, Panasonic, Olympus und anderen spiegellosen Kameraherstellern mit der kompakten Nikon-1-Linie Konkurrenz zu machen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Nikon hatte die Produktlinie mit der J5 zuletzt im Jahr 2015 aktualisiert. Durch hohe Preise und ein vergleichsweise kleines Sensorformat von 1 Zoll waren die Geräte nie besonders attraktiv. Hinzu kam ein verwirrendes Namensschema, das dem Nutzer nicht mit einem Blick ermöglichte, die einfachen von den teureren Geräten zu unterscheiden.

Die Einstellung der Nikon-1-Serie bedeutet laut Nikonrumors aber nicht, dass Nikon keine spiegellosen Systemkameras mehr baut. Das Unternehmen will Berichten zufolge noch im Juli 2018 zwei spiegellose Kleinbildkameras ankündigen, wie sie Sony im Sortiment hat. Die größere Sensorfläche dürfte sich positiv auf die Bildqualität auswirken, jedoch auch zu größeren Kameragehäusen führen. Dafür könnten bisherige Nikon-Objektive weiter verwendet werden.

Anfang Juli 2018 stellte Nikon zudem die neue Coolpix P1000 vor, die über ein 125-fach optisches Zoomobjektiv verfügt. Die Bridge-Kamera soll im September 2018 ausgeliefert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

davidcl0nel 12. Jul 2018

Ja, als es noch reine Mechanik war, gab es da noch etwas "Einigung", aber als die...

GourmetZocker 12. Jul 2018

Da stimme ich dir zu. Außerdem finde ich es sehr krass dass Sony soviel Technik...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
    2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
    3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

      •  /