Abo
  • Services:
Anzeige
Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung
Das vierte Apple TV mit seiner neuen Fernbedienung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Streamingmöglichkeiten begrenzt

Der Fokus des neuen Apple TV ist - auch seitens Apple - sehr auf Spiele ausgelegt. Darüber sollte aber nicht vergessen werden, dass es sich bei dem Gerät um eine Set-Top-Box für den Fernseher handelt, die das Kürzel "TV" im Namen trägt. Dementsprechend sollte das neue Apple TV dem Nutzer reichlich Zusatzoptionen bieten, die sich auf das Fernsehen beziehen - also eine gute Auswahl an Streaming- und Video-Apps sowie Mediatheken.

Anzeige
  • Das neue Apple TV mit Zubehör (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vom Design her sieht das vierte Apple TV aus wie sein Vorgänger, die Tastatur wurde hingegen neu gestaltet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite des Apple TV finden Nutzer jetzt keinen optischen Audioausgang mehr. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Fernbedienung hat zusätzliche Knöpfe und ein Touchpad erhalten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Apple TV (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Fernbedienung hat einen eingebauten Akku und wird über ein Lightning-Kabel geladen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das neue Apple TV mit seiner Fernbedienung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Apple TV mit Zubehör (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wichtige Streaming-Abo-Dienste fehlen

In diesem Punkt hinkt das Apple TV aber der Konkurrenz hinterher: Neben dem eigenen iTunes-Store mit Kauf- und Leihfilmen sowie -serien finden sich an Streaming-Abo-Anbietern aktuell nur Netflix und Watchever im App Store, an Mediatheken sind nur die des ZDF und die von Arte zu finden. Die Streamingabos von Sky Go, Sky Online, Maxdome oder Amazon Video sind mit dem Apple TV momentan nicht nutzbar - für Abonnenten dieser Dienste ist das Apple TV in dieser Hinsicht keine Hilfe bei der Erweiterung des Fernsehangebotes.

Damit hat das Apple TV die gleichen Probleme wie die namhaften Set-Top-Boxen - die wie der Nexus Player, das Fire TV und der Fire TV Stick aber teilweise deutlich günstiger sind. Bei der Konkurrenz haben sich bestimmte Anbieter bisher noch nicht geregt, wenn es um die Bereitstellung der eigenen Apps geht. Es bleibt abzuwarten, ob Apple das bei seiner Set-Top-Box eher schafft.

Sprachsteuerung mit Kontext-Verständnis

Wie andere Anbieter auch hat Apple beim neuen Apple TV eine Sprachsteuerung integriert. Siri ist jedoch umfangreicher und besser ins System integriert als die Assistenten bei Android-TV-Geräten oder Amazons Set-Top-Boxen. So lassen sich Filme und Serien nicht nur in iTunes suchen, sondern auch in Netflix - und zwar zuverlässig, ohne dass sich der Nutzer Gedanken um eine korrekt gestellte Anweisung machen muss. Halten wir die Sprachsuchtaste gedrückt, können wir beispielsweise Anfragen wie "Zeige mir Actionfilme aus den 80ern" stellen. Die Ergebnisse zeigen iTunes- und Netflix-Inhalte gemeinsam an - möchten wir nur Netflix-Ergebnisse sehen, können wir dies einfach ansagen. Alternativ können wir nach der ersten Suche auch noch die Anweisung "Nur die auf Netflix" hinterherschieben.

Siri für das Apple TV versteht zu einem gewissen Maße den Kontext des vom Nutzer Gesagten. Suchen wir etwa nach romantischen Komödien, können wir ebenfalls eine Nachfrage hinterherschieben, die die Resultate auf ein bestimmtes Jahrzehnt beschränkt. Auch die Suche nach Schauspielern und Regisseuren ist möglich.

Aktuell unterstützt die globale Sprachsuche nach Medieninhalten allerdings ausschließlich iTunes und Netflix - weder Watchever noch Youtube, Vevo oder die ZDF- und Arte-Mediathek werden durchsucht. Diese lassen sich auch nicht mit einem expliziten Kommando durchforsten: "Suche Taylor Swift auf Youtube" quittiert Siri mit einem "Ich kann leider nicht im Internet suchen". Antworten, die mit "Ich kann nicht" anfangen, hören wir für unseren Geschmack im Test ein wenig zu häufig. Insbesondere Nutzer, die Siri auf ihren iOS-Geräten verwenden, dürften überrascht sein, wie doof die Apple-TV-Siri stellenweise ist.

 Aufgeräumter StartbildschirmSiri sucht ... doch nicht 

eye home zur Startseite
yeti 24. Nov 2015

Warum nimmt man nicht gleich einen Mac Mini mit HDMI ans TV und installiert Kodi? Dann...

Yeeeeeeeeha 19. Nov 2015

Ah, danke für die ausführliche Aufklärung :) Ich glaub ich werd alt *lach*

Yeeeeeeeeha 19. Nov 2015

Oh, auch keine schlechte Idee! Wie heisst das Ding?

dastash 18. Nov 2015

Gut, du kaufst Dir nur weil du es "jetzt" nicht brauchst keine aktuelle HW sondern...

Trollversteher 18. Nov 2015

Wo hat Cook denn das Apple TV als "die Zukunft des TVs" bezeichnet? Mir ist nur der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  3. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  4. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  5. Re: Forken

    sniner | 17:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel