Abo
  • Services:

Neuer Mobilfunkbetreiber?: E-Plus und O2 sollen bei Fusion Frequenzen abgeben

Die Übernahme von E-Plus durch Telefónica könnte dazu führen, dass die Bundesnetzagentur sich UMTS-Frequenzen zurückholt. Diese könnten sogar an einen neuen Mobilfunkbetreiber vergeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefónica-Deutschland-Chef René Schuster
Telefónica-Deutschland-Chef René Schuster (Bild: O2)

Für den Fall einer Übernahme von E-Plus durch die Telefónica fordert die Bundesnetzagentur möglicherweise GSM- und UMTS-Lizenzen der Mobilfunkbetreiber zurück. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf ein Schreiben der Aufsichtsbehörde an die Geschäftsführer Thorsten Dirks und René Schuster.

Stellenmarkt
  1. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Die Lizenzvergabe basiere auf der "wettbewerblichen Unabhängigkeit" der Unternehmen, so die Bundesnetzagentur. "Im äußersten Fall kann die Bundesnetzagentur das durch einen Widerruf der betroffenen Frequenzzuteilung durchsetzen." Möglich sei auch, dass ein Teil des Spektrums an einen neuen Mobilfunkbetreiber vergeben wird.

Die GSM-Frequenzen laufen Ende 2016 aus. Der UMTS-Bereich ist bis 2020 zugeteilt. Derzeit sind die Frequenzen in den Bereichen 900 MHz und 1.800 MHz über die GSM-Lizenzen noch bis zum 31. Dezember 2016 vergeben. Danach will die Bundesnetzagentur die Bereiche für "mobile breitbandige Internetdienste" zur Verfügung zu stellen. Die Mobilfunkbetreiber haben sich dagegen ausgesprochen.

Ein Deutsche-Telekom-Sprecher erklärte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Sollte es zu dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen kommen, gäbe es ein massives Ungleichgewicht bei den Frequenzen oberhalb von 1000 Megahertz."

Das Bundeskartellamt prüfe zudem einen Verweisungsantrag, um die Zuständigkeit von der Europäischen Kommission zurückzuerhalten, die die Prüfung wegen der Größe der beteiligten Konzerne übernommen hat.

Das Gemeinschaftsunternehmen E-Plus und Telefónica O2 werde sich durch eine hohe Qualität und Kapazität im Mobilfunknetz für Datenangebote sowie ein umfassendes Distributionsnetzwerk auszeichnen, erklärte Telefónica bei der Bekanntgabe der Übernahme im Juli 2013.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

soulflare 06. Aug 2013

Es soll in Deutschland insgesamt über 112 Millionen Mobilfunkkunden geben? Kommt mir ein...

Staddi 06. Aug 2013

Naja, in dem man nur noch auf das eplus Netz setzt, ganz klar ;)

NIKB 05. Aug 2013

Ob Kosten zu erstatten sind, steht nicht fest. In dem Bereich macht Papa Staat wirklich...

kaymvoit 05. Aug 2013

Und was stellst Du Dir vor wäre dann anders als jetzt? Und könnte man das jemandem...

BernadoElPan 05. Aug 2013

Wie sähe eigentlich eine Netzzusammenlegung von E-Plus und O2 für den Kunden aus? Müssten...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /