• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Gravis-Eigner: Apple will bei Angebot in Freenet-Filialen mitentscheiden

Gravis und Freenet Mobilcom-Debitel gehen ab April 2013 zusammen. Noch laufen Verhandlungen mit Apple, wie Freenet Apple-Produkte künftig anbieten darf.

Artikel veröffentlicht am ,
Gehört bald Freenet: Berliner Gravis-Store
Gehört bald Freenet: Berliner Gravis-Store (Bild: Gravis)

Der neue Besitzer von Gravis verhandelt mit Apple darüber, in welchen Freenet-Filialen die Produkte des US-Unternehmens künftig angeboten werden dürfen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Freenet-Chef Christoph Vilanek. "Noch laufen Verhandlungen mit dem Lizenzinhaber Apple. Der US-Konzern will mit darüber entscheiden, an welchen Standorten Freenet seine Produkte künftig zusätzlich anbieten darf", so Vilanek laut Focus.

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Im Dezember 2012 hatte der größte deutsche Mobilfunk-Provider die Übernahme von Gravis bekanntgegeben und angekündigt, in seinen rund 300 Mobilcom-Debitel-Shops künftig auch Apple-Produkte und Zubehör zu verkaufen.

Nun sagte Vilanek Focus: "In gut der Hälfte unserer 300 Mobilcom-Debitel-Shops wollen wir künftig alle Apple-Produkte von Gravis anbieten - vom neuesten iPhone bis zum iPad Mini." In 150 kleineren Läden sollen Kunden Apple-Geräte nur bestellen und am folgenden Tag abholen können. Vilanek sagte weiter, er hoffe "auf kaufkräftige Kundschaft". Freenet hat derzeit 8,5 Millionen Mobilfunkkunden.

Die mit Gravis-Chef Archibald Horlitz Ende 2012 ausgehandelte Übernahme soll zum 1. April 2013 abgeschlossen werden. Gravis ist mit 28 Filialen besonders in den Innenstädten von München, Berlin, Hamburg und Stuttgart vertreten. Laut Horlitz konnte Gravis seinen Umsatz 2012 mit knapp 180 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund zehn Prozent steigern.

Gravis hatte im Januar 2011 erklärt, nach einem Käufer oder Geldgeber zu suchen, der das notwendige weitere Wachstum der Ladenkette finanzieren könne, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Phisto 18. Mär 2013

die wollen ihr image schützen .. wer darin ein problem sieht, hatt den schuss nich...

Quantumsuicide 17. Mär 2013

Debitel fällt in't Mitt. Freenet bekommt den ganzen Kuchen.


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /