Neuer Name: Internet Explorer wird ausgemustert

Microsoft hat den Internet Explorer im Jahr 1995 auf den Markt gebracht. Nach 20 Jahren soll nun Schluss sein mit der Marke, die mit den Jahren viel Schaden nahm. Ganz verschwinden kann der IE jedoch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Der IE verliert seinen Namen.
Der IE verliert seinen Namen. (Bild: Microsoft/Foto: Andreas Donath)

Microsoft will seinen Standardbrowser Internet Explorer nach 20 Jahren erstmals umbenennen. Ab Windows 10 wird ein neuer Browser mit dem Codenamen Spartan etabliert. Dieser solle auch einen vollkommen neuen Namen erhalten, teilte Microsofts Marketing-Chef Chris Capossela laut einem Bericht von The Verge mit.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
Detailsuche

Wie der neue Browser in Windows 10 offiziell heißen wird, steht nach Angaben von Capossela noch nicht fest. Der Begriff Microsoft wird mit großer Wahrscheinlichkeit in den Namen integriert.

Spartan wird der neue Standardbrowser für Windows 10. Seinen neuen Namen will Microsoft auch für einen Imagewandel verwenden. Gegen den Mozilla Firefox oder Google Chrome kam der Internet Explorer nicht mehr an. Allerdings werde der Internet Explorer nicht ganz verschwinden, teilte The Verge mit. In einigen Windows-Versionen solle es ihn weiter geben, auch weil Unternehmen, die auf den Browser setzten, sonst ein Problem beim Umstieg auf Windows 10 haben dürften. Das will Microsoft auf jeden Fall verhindern. In ersten Tests erwies sich Spartan als deutlich schneller als der aktuelle Browser Internet Explorer 11.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit soll mit Spartan steigen. Der neue Browser bietet sowohl im Modern UI als auch dem klassischen Desktop zahlreiche neue Funktionen, denen wir einen eigenen Abschnitt im Überblick zu Microsofts Windows 10 gewidmet haben.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den neuen Namen des Internet Explorers wird Microsoft vermutlich erst kurz vor dem Start von Windows 10 im Sommer 2015 bekanntgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


crazypsycho 19. Mär 2015

Die "neue" Rendering-Engine ist nichts weiters als eine weiterentwickelte Trident...

Madricks 19. Mär 2015

Oh mann Google die BÖÖÖÖÖÖSe Datenkrage - die sammeln nicht mehr und nicht weniger Daten...

Madricks 19. Mär 2015

Ich kann mir gut vorstellen, dass Betrüger einen Webbrowser rausbringen, ihn schön IE...

crazypsycho 18. Mär 2015

Ich enttäusche dich ja nur ungern, aber mit Spartan geht es genauso weiter wie mit dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  2. TOTP: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore
    TOTP
    Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore

    Ein Entwickler hat seinen Commodore SX-64 zu einem Passwortgenerator für 2FA gemacht. Die Schlüssel werden über Disketten geladen.

  3. 5G: EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben
    5G
    EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben

    Der Flugmodus könnte bald nicht mehr nötig sein: Die EU plant, 5G in Flugzeugen zu erlauben. Damit würden sich Smartphones normal nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /