Neuer All-in-One-Desktop-PC: Lenovo präsentiert den Neo 50a 24

Lenovo hat jetzt den Thinkcentre Neo 50a 24 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der AIO-Desktop richtet sich in erster Linie an Unternehmen (KMU).

Artikel veröffentlicht am , Stephan Skrobisch
Thinkcentre Neo 50a 24
Thinkcentre Neo 50a 24 (Bild: Lenovo)

Der Neo 50a 24 verfügt über Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation (H-Serie) und über eine Intel-Arc-A370M-GPU. Außerdem ist das System vom TÜV Rheinland zertifiziert (Low-Blue-Light) und besitzt ein 23,8 Zoll großes 16:9 Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) inklusive Touch-Option und einer Bildwiederholungsfrequenz von 60 Hz. Die Helligkeit ist mit 250 Nits angegeben. An Arbeitsspeicher stehen maximal 16 GB RAM zur Verfügung. Für die Verbindung mit dem heimischen Netzwerk sind Wi-Fi 6 sowie eine RJ45-Schnittstelle vorhanden. An Festplattenspeicher können bis zu 1 TB (M.2-PCIe-SSD) beziehungsweise bis zu 2 TB (HDD) gewählt werden. Beim Betriebssystem ist Windows 11 Professional bereits vorinstalliert.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Konstanz
  2. Programmierer:in / Entwickler:in (Citizen Developer) (m/w/d)
    STRABAG AG, Hannover
Detailsuche

Das Thema Nachhaltigkeit spielte ebenfalls eine Rolle bei der Entwicklung des Thinkcentre Neo 50a 24. Aus diesem Grund nutzt der Hersteller meeresgebundenen Kunststoff und ein umweltfreundlicheres Design mit recyceltem Inhalt und lackfreien Rohstoffen. Der AIO-Desktop erfüllt während seines gesamten Produktlebenszyklus die Standards der Epeat-Silver-Zertifizierung.

Anwesenheitserkennung und mehr

Die KI-gestützte Anwesenheitserkennung ermöglicht eine Anmeldung für mehrere Benutzer und kann das Display intelligent dimmen, um den Stromverbrauch zu senken, wenn der Benutzer wegschaut. Ob sich dies in der Praxis bewähren wird, bleibt jedoch abzuwarten. Der adaptive Bildschirm erkennt das Umgebungslicht und dimmt den Bildschirm je nach Bedarf ab oder hellt ihn auf. Außerdem hat der Neo 50a 24 die Energy-Star-8.0-Zertifizierung erhalten.

Die verbauten Audiosysteme (2 x 3 W) stammen von Harman. Eine versenkbare Webcam sowie der AI-Meeting-Manager, ein Echtzeit-Übersetzer, Voice-to-Text, Untertitel, ein Editor für Besprechungsnotizen und Amazon Alexa-Voice-Interaction sind ebenfalls dabei. Mit Lenovos Smart Appearance wird die Darstellung von Gesichtszügen optimiert und die Tiefenschärfe verringert, was für einen verschwommenen Hintergrund sorgt.

  • Thinkcentre Neo 50a 24
  • Thinkcentre Neo 50a 24
  • Thinkcentre Neo 50a 24
Thinkcentre Neo 50a 24
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    31.08.-02.09.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Thinkcentre Neo 50a 24 ist mit einem Firmware Trusted Platform Module 2.0 (fTPM 2.0) ausgestattet, das Daten verschlüsselt und eine zusätzliche Sicherheitsebene bietet. Der Schutz auf BIOS-Ebene verhindert den unbefugten Zugriff von Hand oder über USB-Geräte. Mit Hilfe der Anwesenheitserkennung ist es durch KI-gestützte biometrische Algorithmen möglich, Benutzer zu erfassen.

"Unternehmen brauchen smarte, kollaborative und sichere PCs, um den täglichen Anforderungen moderner Arbeitsplätze gerecht zu werden", sagt Sanjeev Menon, Vice President und General Manager, Worldwide Desktop Business Lenovo.

Preise und Verfügbarkeiten

Das Thinkcentre Neo 50a 24 wird ab August 2022 im Handel erhältlich sein. Zur unverbindlichen Preisempfehlung äußerte sich Lenovo bislang noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Wohnmobile werden unter Strom gesetzt

Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf werden die ersten Wohnmobile mit Elektroantrieb gezeigt. Doch die Branche tut sich schwer mit der Antriebswende.
Ein Bericht von Franz W. Rother

Elektromobilität: Wohnmobile werden unter Strom gesetzt
Artikel
  1. Quadcopter Pixy: Snap stellt fliegende Kamera ein
    Quadcopter Pixy
    Snap stellt fliegende Kamera ein

    Nur vier Monate nach der Einführung ist für die Snap Pixy Schluss: Der Snap-CEO streicht die Weiterentwicklung der Drohne.

  2. Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
    Hacking
    Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

    Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

  3. Aonic übernimmt Exmox: Hamburger Adtech-Start-up für 100 Millionen Euro verkauft
    Aonic übernimmt Exmox
    Hamburger Adtech-Start-up für 100 Millionen Euro verkauft

    Mit der schwedischen Aonic Group investiert nach Unity ein weiteres Unternehmen in die Monetarisierung von Mobilegames.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Computeruniverse bestellbar • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /