• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Algorithmus: Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

Ein neuer Algorithmus soll App-Downloads und besonders Updates aus Googles Play Store verkleinern. Auch bei Anwendungen, die nach der Installation große Dateien herunterladen, können diese teilweise stark komprimiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Downloads aus dem Play Store werden kleiner.
Downloads aus dem Play Store werden kleiner. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat eine neue Möglichkeit für die Kompression von Erstinstallationen und Updates aus dem Play Store vorgestellt. Durch die Nutzung eines bestimmten Algorithmus soll sich die Größe von App-Erstinstallationen und besonders Updates reduzieren lassen.

Chrome-Updates werden merklich kleiner

Stellenmarkt
  1. ModuleWorks GmbH, Aachen
  2. texdata software gmbh, Karlsruhe und Bielefeld

Anhand von Chrome-Updates zeigt Google, wie sehr sich die herunterzuladenden Daten verkleinern lassen. So soll das große Update von der M46- zur M47-Version statt 22,8 MByte mit dem neuen Algorithmus nur noch 12,9 MByte groß sein. Ein anderes Update der M47-Version ist mit der neuen Kompression nur noch 3,6 statt 15,3 MByte groß.

Die neue Kompression kann auch für Expansion Files verwendet werden, also ergänzende Daten, die häufig bei Spielen nach der eigentlichen Installation der APK heruntergeladen werden. Google zufolge soll sich die Größe dieser Dateien bei der erstmaligen Installation durchschnittlich um 12 Prozent verkleinern lassen. Updates sollen durchschnittlich 65 Prozent kleiner sein.

Bessere Auflistung der Download-Größen

Mit der Einführung des neuen Algorithmus namens Bsdiff soll es im Play Store differenziertere Angaben zum Umfang geben: Neben der eigentlichen Größe bei der Installation der betreffenden App wird bei Updates auch die der Aktualisierung angegeben.

Dass bei App-Größen generell noch einiges möglich ist, zeigt unter anderem der Bytecode-Optimierer Redex. Dank diesem konnte nach Angaben von Facebook die Android-App des sozialen Netzwerkes um 25 Prozent verkleinert werden. Das Tool steht mittlerweile als Open Source zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Danijoo 26. Jul 2016

Sie werden zu einem Großteil schon jetzt nicht mehr mit. Jedem update runtergeladen. Das...

Uschi12 25. Jul 2016

ART wird nicht abgeschafft, es arbeitet nur anders.

Danijoo 25. Jul 2016

Richtig. Die App wird weiterhin die gleiche Menge speicher belegen. Nur musst du jetzt...

Danijoo 25. Jul 2016

Ich denke das 'neu' bezog sich hier auf "Neu fuer Google play store downloads."


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /