Abo
  • IT-Karriere:

Neuer Akku: Elektro-Kompaktauto Kia Soul soll über 320 km weit kommen

Kia hat auf der Los Angeles Auto Show 2018 den Soul EV vorgestellt. Das Elektroauto ist mit einem 64-kWh-Akku ausgerüstet, der auch im Niro und Hyundai Kona eingebaut wird. Die Reichweite liegt bei geschätzt über 320 km.

Artikel veröffentlicht am ,
Kia Soul 2020
Kia Soul 2020 (Bild: Kia)

Der neue Kia Soul mit Elektroantrieb ist mit einem 201 PS starken Elektromotor mit einem Drehmoment von 394 Newtonmetern sowie dem Combined Charging System (CCS) zur Schnellladung ausgerüstet. Der Lithium-Ionen-Polymer-Akku kommt auf 64 kWh. Da dieser Akku auch im Niro und Hyundai Kona eingebaut wird, soll das Fahrzeug nach Schätzung von Electrek eine Reichweite von über 320 km nach EPA-Zyklus erreichen. Offiziell machte Kia diese Angaben bisher nicht. Der Kona hat eine Reichweite von etwa 415 km.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Die Bremsfunktion mit Rekuperation wird über Schaltwippen betätigt und bietet dem Fahrer die Möglichkeit, das Fahrzeug zu verlangsamen und kinetische Energie zu nutzen, um den Akku zu laden und die Reichweite zu erhöhen. Der Fahrer kann zwischen vier Stufen wählen, abhängig von der gewünschten Fahrdynamik, dem Fahrspaß und der Effizienz.

Den Fahrer erwarten ein Touchscreen mit einer Diagonalen von 10,25 Zoll, sieben Airbags, sechs Lautsprecher und ein Entertainmentsystem, das mit Apple Carplay and Android Auto kompatibel sein soll.

  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
  • Kia Soul (Bild: Kia)
Kia Soul (Bild: Kia)

Der Soul bietet eine Vielzahl von Assistenzsystemen, die teilweise gegen Aufpreis erhältlich sind. Dazu gehören Kollisionswarnsysteme vorn und für den Querverkehr, ein Spurassistent, eine Fahreraufmerksamkeitswarnung, ein Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion, ein Totwinkelassistent und eine Einparkhilfe.

Das Design wurde im Vergleich zum aktuellen Soul an der vorderen und hinteren Stoßstange etwas überarbeitet. Es wird erwartet, dass das Fahrzeug in der zweiten Hälfte 2019 in Produktion geht. Ein Preis liegt noch nicht vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€

JackIsBlack 02. Dez 2018

Oha, im Tab verrutscht :D

waldschote 01. Dez 2018

Dann aber bitte nicht auf der Autobahn. Da du dann sonst selbst für LKW's ein...

norbertgriese 01. Dez 2018

Bei Pedelecs mit 24V, 36V, 48V Antrieb sind auch der Scheinwerfer und die Rückleuchte mit...

George99 30. Nov 2018

Alle, die Spaß am Autofahren haben und die rechte Hand frei, weil sie sich an das...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

    •  /