Abo
  • IT-Karriere:

Neue Version: Google stellt Android 9.0 alias Pie vor

Auf einmal ging es schnell: Google hat den Spekulationen, wann die neue Android-Version vorgestellt werde, ein Ende bereitet und Android 9.0 alias Pie präsentiert. Neu sind unter anderem smarte App-Voraussagen, eine Gestensteuerung sowie ein Dashboard zum Zeitmanagement.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kuchen ist fertig!
Der Kuchen ist fertig! (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google hat die neue Android-Version 9.0 vorgestellt, die bisher unter dem Codenamen P lief. Jetzt ist auch klar, wofür das P steht: Pie, das englische Wort für Kuchen. Damit ist auch die jüngste Android-Version wie erwartet nach einer Süßspeise benannt.

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover

Die Veröffentlichung von Android 9.0 kommt überraschend: Jüngst wurde spekuliert, dass Google die neue Version Ende August 2018 vorstellen wolle. Anfang Juli 2018 erschien eine dritte Beta-Preview, der eigentlich vor dem Release noch eine finale Vorschau folgen sollte. Denkbar ist, dass Google den Spekulationen ein Ende bereiten wollte und Android 9.0 daher so plötzlich vorstellte.

Gestensteuerung soll bei großem Display helfen

Android 9.0 beinhaltet unter anderem die neue Gestensteuerung, die neben der Zurücktaste nur noch einen Home-Button beinhaltet. Über diesen können Nutzer sowohl zum Startbildschirm zurückkehren als auch die neu gestaltete Übersicht der zuletzt verwendeten Apps aufrufen.

Ebenfalls neu sind die App Actions: Je nach Nutzerverhalten und Tageszeit werden Aktionen verschiedener Anwendungen angezeigt. So können dem Nutzer beispielsweise morgens, wenn er sich auf den Weg zur Arbeit macht, automatisch die Routennavigation von Google Maps oder die Wiederaufnahme eines Hörbuchs angezeigt werden.

Die neue Funktion Slices will dem Nutzer durch das Anzeigen bestimmter App-Funktionen helfen. Tippt der Anwender beispielsweise in der Google-Suche den Namen eines Fahrdienstes ein, präsentiert das System ihm gleich einen Preis für die Fahrt nach Hause. Diesen Vorschlag kann der Nutzer direkt anwählen und wird in die jeweilige App geleitet.

Nutzer sollen ihr Smartphone bewusster verwenden

Android Pie soll Anwendern zudem beim Zeitmanagement helfen und - so Googles Wunsch - zu einer bewussteren Nutzung des Smartphones führen. Dafür gibt es das neue Dashboard, das anzeigt, in welchen Apps wieviel Zeit verbracht wird. Ein App Timer kann für einzelne Anwendungen eingestellt werden; ist die Nutzungszeit abgelaufen, wird die App auf dem Startbildschirm ausgegraut. Diese unter Digital Wellbeing laufenden Funktionen sollen erst offiziell im Herbst eingeführt werden, können jetzt aber bereits als Betafunktion getestet werden.

Android Pie soll als drahtloses Upgrade für die Pixel-Geräte verteilt werden. Andy Rubins Essential Phone soll die Aktualisierung auch bereits erhalten, wie der Hersteller auf Twitter ankündigte. Andere Geräte, beispielsweise die weiteren Teilnehmer des Betaprogramms von Android Pie, sollen im Herbst 2018 versorgt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)

ptepic 09. Aug 2018

Also ich erinner mich noch gut an den American Pie...ihhhh

forenuser 08. Aug 2018

Spielverderber ;o)

Wahrheitssager 08. Aug 2018

Ich finde die gelungenste Gestensteuerung war erstmal im Palm Pre. Aber auch Meego...

Phantom 07. Aug 2018

Das mit den Updates war doch Android 8? Oder würde es wirklich noch weiter verbessert?

unbuntu 07. Aug 2018

Ist doch wunderschönes altmodisches Design von vorgestern, das gefällt doch sonst immer...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /