Abo
  • Services:
Anzeige
Von HTC wird es künftig keine Einsteiger-Smartphones mehr geben.
Von HTC wird es künftig keine Einsteiger-Smartphones mehr geben. (Bild: Sam Yeh/AFP/Getty Images)

Neue Strategie: HTC will keine Einsteiger-Smartphones mehr bringen

Von HTC wird es künftig keine Einsteiger-Smartphones mehr geben.
Von HTC wird es künftig keine Einsteiger-Smartphones mehr geben. (Bild: Sam Yeh/AFP/Getty Images)

2017 will HTC sich bei den Smartphones auf Topgeräte und Modelle der gehobenen Mittelklasse konzentrieren - Einsteigergeräte will der Hersteller nicht mehr veröffentlichen. Damit schlägt HTC einen vergleichbaren Weg wie Samsung ein.

HTC hat in einer Telefonkonferenz angekündigt, im Jahr 2017 keine Smartphones im Einsteigerbereich mehr veröffentlichen zu wollen. CFO Peter Shen erklärte, dass sich der taiwanische Hersteller aus dem hochkompetitiven Umfeld zurückziehen und sich auf hochwertige Mitteklasse-Smartphones und Geräte der Oberklasse konzentrieren werde.

Anzeige

Verlust im vierten Quartal 2016

Der Ankündigung vorausgegangen ist ein weiterer Verlust im vierten Quartal 2016 von umgerechnet knapp 110 Millionen Euro. Bereits veröffentlichte und verkaufte Modelle sollen weiter vertrieben werden, neue Geräte sollen Shen zufolge aber nicht mehr erscheinen. Über die Aufzeichnung der Konferenz hat die Webseite Phone Scoop berichtet.

HTC zufolge ist die Konkurrenz im Niedrigpreissegment zu stark. Für den Hersteller lohnt es sich demzufolge nicht mehr, auf Masse zu setzen und zahlreiche Modelle anzubieten. Samsung hat vor einigen Jahren denselben Schritt getan und sein Smartphone-Portfolio zusammengestrichen.

Auch Samsung straffte sein Smartphone-Angebot

Seitdem gibt es bei Samsung mehr oder weniger nur noch die günstige J-Serie, die Mittelklassegeräte der A-Serie und die Topmodelle der S- und Note-Serie. Vorher gab es eine Auswahl unzähliger Geräte unterschiedlicher Ausstattung und Leistung, was sehr unübersichtlich war.

Wie Samsung vor einigen Jahren scheint auch HTC nun zu erkennen, dass das Unternehmen gegen die preiswerte und häufig qualitativ sehr gute Konkurrenz aus China kaum bestehen kann. Smartphones, die oftmals teurer als bessere Konkurrenzmodelle sind, sind auf dem Markt immer schwerer abzusetzen.

U Play und U Ultra kommen am 20. Februar 2017 nach Deutschland

HTC hat mit dem U Ultra und dem U Play gerade ein neues Top- und ein neues Mittelklassemodell veröffentlicht. Mit den Geräten hat sich das Unternehmen von bisherigen Konventionen verabschiedet, wie etwa einem Metallgehäuse. Ein neuer Assistent soll Nutzer im Alltag unterstützen - mit Veröffentlichung der Geräte am 20. Februar 2017 in Deutschland ist der Sense Companion aber noch nicht verfügbar.


eye home zur Startseite
sp1derclaw 17. Feb 2017

HTC ändert alle Nase lang seine Strategie. Mal ein breites Produktportfolio, dann wieder...

Gandalf2210 17. Feb 2017

Von mir mir aus können die auch noch was nach oben gehen. 5,7" sollte auch noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Dataport, Hamburg
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Preis für was?

    WonderGoal | 16:24

  2. Re: Itx gehäuse immer teurer?

    mgra | 16:24

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Kleba | 16:23

  4. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    WonderGoal | 16:18

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    hum4n0id3 | 16:17


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel